Nanoil
 

Haaröl. Wieso gewinnt es immer mit der Haarspülung?

Die Mehrheit der Frauen ist mit dem Zustand der eigenen Haare überhaupt nicht zufrieden.

Über die Hälfte der Frauen klagt über das Aussehen der eigenen Frisur und kämpft gegen Glanzlosigkeit, Brüchigkeit und Trockenheit der Haare.

Viele Frauen sind der Meinung, dass ihre Kopfhaut zu trocken ist und ihre Haare das Volumen verloren haben.

Ein großer Prozentsatz der Menschen kämpft ständig gegen das Kopfschuppen oder andere Kopfhautprobleme.

Jede zweite Frau findet, dass ihre Haare übermäßig ausfallen.

Die Anzahl der Frauen und Männer, die sich über Kondition ihres Haars und ihrer Kopfhaut beschweren, ist immer größer. Es kann eine falsche Überzeugung herrschen, dass zusammen mit der Entwicklung der Zivilisation und der immer bessere Technologie im Kosmetikbereich alle Haarprobleme verschwinden.

Das ist aber nur dann möglich, wenn Sie eine angemessene Haarpflege wählen.

Eine angemessene Haarpflege – was bedeutet das?

Viele Personen sind davon überzeugt, dass ein Shampoo und eine dazu passende Haarspülung Wunder wirken können. Je mehr unbekannte Substanzen auf der Verpackung steht, desto intensiver das Produkt wirkt. Das ist ein totaler Unsinn. Der erste Fehler bei der Wahl der Produkte zur Haarpflege ist die oben erwähnte Überzeugung. Die beste Pflege, die dauerhafte Effekte gibt, basiert auf natürlichen Zutaten, weil sie sicher und zart sind, aber gleichzeitig eine intensive Wirkung garantieren. Die in Laboren entstehenden Substanzen können diese Wirkung nur stören.

Was enthalten Haarspülungen? Warum wirken sie nicht?

Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass die Mehrheit der Kosmetikprodukte zur Haarpflege eine ganze Reihe von komedogenen Substanzen enthalten. Sie stören alle Prozesse auf der Oberfläche der Kopfhaut. Dazu kommen noch: schwere Silikone, die das Haar beschweren und die Hautzellen verstopfen; schädliche Parabene; Alkohole, die zum Austrocknen der Haare führen; andere Substanzen, die das Haar sofort nach dem Auftragen verschönert sollten. Früher oder später werden die Haare durch solche Substanzen strapaziert und trocken. Prozesse auf der Kopfhaut werden zudem gestört.

Der weitere Nachteil der Haarspülungen und sogar der Haarmasken ist keine tiefenwirksame Regeneration der Haare. Die Wirkung dieser Kosmetikprodukte ist nur oberflächlich. Sie sind nicht fähig, die Haarkondition langanhaltend zu regenerieren. Aus diesem Grund sollten Sie von diesen Produkten auch keine Heilung der Kopfhaut verlangen.

Haaröle – warum wirken sie besser als Haarspülungen?

Die Haare brauchen zum gesunden Wachstum solche Substanzen, die in innere Haarschichten eindringen, Verluste in der Haarstruktur füllen und jedes Haar vom Ansatz zur Spitze schonen. Sie sollten auch keine Prozesse auf der Kopfhaut stören. Zu dieser Beschreibung passen Haaröle. Das sind völlig natürliche Substanzen, die bei der Kaltpressung der pflanzlichen Samen entstehen. Natürliche Pflanzenöle enthalten keine synthetischen Zutaten, deshalb sind sie sicher für das Haar und die Kopfhaut. Mit den Produkten werden die Haare „geölt“. Natürliche Öle sind im Stande, dorthin einzuziehen, wohin keine Haarspülung gelangt.

Haaröl. Wieso gewinnt es immer mit der Haarspülung?

Haaröle – grünes Licht für totale Regeneration

Wenn Sie Haar- und Kopfhautprobleme ein für alle Mal entfernen wollen, sollten Sie wissen, dass kein Produkt Ihre Haare besser pflegt als ein Haaröl. Natürliche Öle sind die einzigen Substanzen, die in tiefe Schichten des Haars eindringen und es bestens regenerieren können. Die Verstärkung der Haarzwiebeln ist der erste Schritt zu gesunden und schönen Haaren – ohne gesunde und starke Haarzwiebeln gibt es keine saubere Kopfhaut und keine schönen Haare. Pflanzenöle können die Zellen natürlich regenerieren, die Haarzwiebeln verstärken und die Kopfhautkondition verbessern.

Ölen der Haare – worin besteht die Behandlung?

Das Ölen der Haare ist ein sehr komfortabler, kosmetischer Ritus, der auf hunderterlei Weise durchgeführt werden kann – in Abhängigkeit von der Haarkondition und der Freizeit. Sie sollten die Behandlung schnell in Ihren wöchentlichen Zeitplan integrieren. Anstatt viel Geld für verschiedene Friseureingriffe oder die neueste Haarspülung auszugeben, ölen Sie die Haare minimal einmal pro Woche. Das Ölen der Haare ist eine Behandlung, die Sie selbst zu Hause und in komfortablen Bedingungen durchführen können. Wenn sich das Öl auf Ihrem Kopf befindet, können Sie sich erholen und entspannen. Sie können ruhig ein Buch lesen, sich einen Film anzusehen, kochen, tanzen – alles, was das Herz begehrt. Im Friseursalon haben Sie nicht so viele Möglichkeiten. Das Ölen der Haare ist eine Haarkur, die Ihnen hilft, alle Haar- und Kopfhautprobleme zu bewältigen. Der große Vorteil der Haaröle ist ebenfalls kein Risiko der Verschlechterung der Haarkondition. Die richtig angepassten natürlichen Öle sind frei von Silikonen, Parabenen und anderen Substanzen, die einen negativen Einfluss auf das Haar oder die Kopfhaut haben könnten.

Haaröle – was enthalten sie?

Haaröle bestehen aus mikroskopischen Molekülen, die verschiedene Größen haben können. Die Größe der Moleküle hängt davon ab, welche Fettsäuren das Öl enthält. Es gibt gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Die Konzentration an konkreten Fettsäuren ist in jedem Öl anders. Die oben erwähnten Moleküle ziehen durch die obere Schuppenschicht in die tiefen Strukturen der Haare ein. Auf diese Art und Weise bekommen die Haare alles, was ihnen zum gesunden Wachstum und schönen Aussehen notwendig ist. Das sind gute Fettsäuren aus den Gruppen Omega-3, Omega-6, Omega-7 und Omega-9 (ungesättigte) und gesättigte Fettsäuren, z.B. Miristinsäure, Laurinsäure oder Stearinsäure.

Haaröle enthalten darüber hinaus eine Palette an Vitaminen und Mineralstoffen, die für Prozesse in Hautzellen verantwortlich sind und einen direkten Einfluss auf das Aussehen und das Wachstum der Haare haben. Vitamine und Mineralstoffe verzögern außerdem die Alterung der Zellen und garantiert Elastizität und Vitalität der Haare.

Ölen der Haare – Effekte

Haaröle sind eine geniale Waffe im Kampf um schöne Haare.

Das sind die wichtigsten Effekte der Anwendung der Haaröle:

  • schöne, glanzvolle und elastische Haarsträhnen
  • vitale Haare in guter Kondition
  • intensive Regeneration, die durch kein anderes Kosmetikprodukt garantiert ist
  • Heilung der Kopfhautkrankheiten
  • Bekämpfung des Kopfschuppens
  • Optimierung der Sebum-Absonderung
  • Verstärkung der Haarzwiebeln, Stoppen des Haarverlusts und Beschleunigung des Haarwachstums
  • starke Haare und voluminöse Frisur
  • richtige Feuchtigkeit der Haare und Verhinderung des Wasserverlusts
  • Verzögerung des Ergrauens der Haare
  • Lieferung der Vitamine und Mineralstoffe in die inneren Haarschichten

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl