Monoi-Öl für Haare – berauschender und duftender Ankömmling aus Tahiti

Monoi-Öl

Das Monoi-Öl ist ein exotischer Ankömmling, der in tropischen Regionen vorkommt. Auf Tahiti wird es handgemacht, und seine Produktion ist wie eine Tradition. Auf Tahiti wird das Monoi-Öl schon seit Jahrhunderten produziert. Nur die eingeborenen Bewohner wissen, wie dieses duftende Öl hergestellt werden sollte.

Monoi-Öl INCI

Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Tiare (Gardenia Tahitensis) Flower Extract

Eine interessante Information ist die Tatsache, dass das Monoi-Öl eine Verbindung von zwei natürlichen Substanzen ist. In der Zusammensetzung befinden sich also:

  • Gardenia taitensis (diese Zutat ist für den angenehmen Duft verantwortlich)
  • Kokosöl – wird von Einwohnern Polynesiens aus dem getrockneten Kokospulp produziert. Das Kokosöl ist unraffiniert und bewahrt alle wertvollen Mineralien und nährenden Substanzen, und vor allem gesättigten Fettsäuren.

Das Monoi-Öl wird auch als Tiare bezeichnet. Der Name stammt aus dem Englischen und bedeutet Tiara, Krone oder Diadem. Das ist kein Wunder, denn auf Tahiti wird Gardenia taitensis als Königin der Blumen angesehen, und die Luft wird mit diesem exotischen, angenehmen Duft erfüllt.

Monoi-Öl - Anwendung

Das Monoi-Öl kann in seiner reinen Form auf die gesamte Körper- und Gesichtshaut, Nägel und vor allem auf die Haare aufgetragen werden.

In Anbetracht dessen, dass das Monoi-Öl auf spezifische Weise hergestellt wird (die Blumen werden im Kokosöl eingeweicht), bekommt das Monoi-Öl nicht nur einen schönen Duft, aber auch zusätzliche Mineralien und Elemente, die für richtiges Haarwachstum verantwortlich sind. Es enthält alles, was den Strähnen notwendig ist.

Für welchen Haartyp wird das Monoi-Öl empfohlen?

Das Monoi-Öl wird schon seit Jahrhunderten von Einwohnern Polynesiens für die Haarpflege verwendet. Lenken Sie nur die Aufmerksamkeit auf ihre schönen, glanzvollen Haare. Das Monoi-Öl wird aus kleinen Molekülen gebaut, was für gesättigte Fettsäuren charakteristisch ist. Aus diesem Grund zieht es schnell ein, aber kann bewirken, dass die Haare mit normaler Porosität aufgeplustert werden. Seine kleinen Moleküle dringen sehr gut in die dichte Schuppenschicht der Haare mit geringer Porosität ein.

Das Monoi-Öl besitzt ein ideales Gleichgewicht zwischen den Fettsäuren, die die Haare mit geringer Porosität nähren: 44-48% Laurinsäure, 16-19% Myristinsäure, 7-10% Palmitinsäure, 5-8% Kaprilsäure, 4-8% Kaprinsäure, 1-4% Stearinsäure.

Das Monoi-Öl nährt sehr gut die dicken und schweren Haare mit geringer Porosität. Viele Frauen, die trockene und geschädigte Haare mit hoher Porosität haben, verwenden das Monoi-Öl, um alle Haarprobleme ein für allemal zu besiegen. Leider besitzt das Monoi-Öl sehr kleine Moleküle, deshalb kann es die Haare mit hoher Porosität nicht regenerieren – es erschienen dann die negativen Bewertungen, dass das Monoi-Öl keine Effekte bringt. Frauen, die Haare mit hoher oder normaler Porosität haben, sollten nach einem anderen, natürlichen Öl greifen, und das Monoi-Öl nur auf die Haut auftragen.

Wenn Ihre Haare dicht, schlaff und dick sind, und das Haarstyling Ihnen immer Probleme bereitet, weil die Haare sich nicht stylen lassen – greifen Sie nach dem Monoi-Öl. Schon nach der ersten Anwendung schenkt das Öl den Haaren Weichheit und erleichtert das Haarstyling. Das Monoi-Öl kann mit anderen Ölen verwendet werden, denn auf diese Weise wird der natürliche Hydrolipid-Mantel der Haut gestärkt. Eine solche Komposition spendet auch der Haut und den Haaren Feuchtigkeit. Das beste Gleichgewicht zwischen diesen Zutaten finden Sie im Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität.

Monoi-öl

Monoi-Öl – Eigenschaften und Anwendung

Das Monoi-Öl weist seine einzigartigen Eigenschaften nach dem Erhitzen zwischen den Händen oder im Wasserbad auf. Unter dem Einfluss der Wärme werden die Molekülen erwärmt und ziehen schneller und effektiver in die Haare ein – ihre Wirkung wird dann gestärkt. Das Monoi-Öl ist eine ideale Haarspülung für Haare mit geringer Porosität. Seine Moleküle passen sich ideal an dichte Haarstruktur an.

Das Monoi-Öl sichert einen geeigneten Schutz vor Sonne, Frost und mechanischen und chemischen Beschädigungen. Es schützt die Haare vor hoher Temperatur (Lockenstab, Glätteisen, Föhn), Toxinen und Zigarettenrauch. Das Monoi-Öl stärkt seine Wirkung unter dem Einfluss von hoher Temperatur. Wenn Sie das Öl auf die Haare auftragen, und dann ein Handtuch um den Kopf wickeln, zieht das Monoi-Öl besser und schneller in die Haarstruktur ein. Die Haare werden dann vom Ansatz bis zur Spitze richtig gestärkt.

Das Monoi-Öl enthält Vitamine der B-Gruppe, die für Gesundheit der Haare sehr wichtig sind. Ein Mangel an B-Vitaminen trägt sich zum Haarausfall bei und kann sogar das Haarwachstum beeinträchtigen. Das Monoi-Öl beinhaltet alle Vitamine der B-Gruppe (B1, B2, B3, B6). Vitamine C und E sind für die Haare ebenfalls wichtig – sie verlangsamen den Alterungsprozess der Haare und beugen dem vorzeitigen Ergrauen vor. Vitamin E ist für seine antioxidative Wirkung bekannt. Im Monoi-Öl finden wir auch Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphor und Zink. Alle diese Mineralien verbessern die Kondition der Haare, nähren die Strähnen von innen und von außen, denn sie ziehen tief ins Mark ein. Vergessen Sie nicht, dass Zink nicht nur das Haarwachstum beschleunigt und den Haarausfall reduziert, aber auch auf die Keratinproduktion einen direkten Einfluss hat (Hauptbaustoff der Haare). Kalium ist ein Element, das die Haarwurzeln regeneriert, deshalb werden sie besser in der Haut verankert. Seine Wirkung wird durch Magnesium unterstützt, das an der Eiweißproduktion, u. a. Keratin, teilnimmt.

Die im Monoi-Öl enthaltenen Vitaminen und Mineralien bewirken, dass es Ihr Verbündeter beim Kampf um schöne Haare ist. Es stärkt nicht nur die Haare, aber auch die Haarwurzeln, was das wichtigste Element der effektiven Haarpflege ist. Das Monoi-Öl regelt die Arbeit der Talgdrüsen, sorgt für das richtige Talgniveau auf der Hautoberfläche und verlangsamt das Nachfetten der Haare. Dank diesen Eigenschaften besiegt dieses duftende Öl Probleme der Frauen, deren Haare schlaff und schwach sind. Das Monoi-Öl erleichtert ebenfalls das Haarstyling, denn die Strähnen bekommen Vitalität und Elastizität. Es ist auch ein starkes Antioxidationsmittel, das fast jede Haarspülung deklassiert.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Arganöl
Rizinusöl
Rizinusöl
Mandelöl
Mandelöl
Avocadoöl
Avocadoöl
Jojobaöl
Jojobaöl

Um unsere Dienstleistungen auf höchstem Niveau anbieten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.