Nanoil
 

Amazonische Cupuaçu Butter – Fettsäuren-Balance für eine perfekte Feuchtigkeit

Cupuaçu Butter

Das natürliche Öl entsteht aus Samen des amazonischen Baums Großblütiger Kakao. Die Cupuaçu Butter gehört zu den härtesten Pflanzenölen. Gemäß der Internationalen Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe INCI heißt die Cupuaçu Butter Theobroma Grandiflorum Seed Butter. Wieso ist das pflanzliche Öl ein hochwertiger Inhaltsstoff vieler Kosmetikprodukte? Die Cupuaçu Butter hält Wasser in der Haut besser als Lanolin. Sie mildert verschiedene Entzündungen und sichert eine intensive Regeneration. Sie ist ebenfalls ein natürlicher UV-Filter und besitzt einen großen Gehalt an Fettsäuren. Wollen Sie mehr wissen?

Wir greifen sehr gerne nach exotischen Haarölen, die aus wild wachsenden Pflanzen gewonnen werden. Sie scheinen für uns reicher an wertvollen Nährstoffen zu sein, als die einheimischen Pflanzenöle. Es gibt in einer solchen Einstellung ein Körnchen Wahrheit. Amazonien ist ein Gebiet, wo Großblütiger Kakao, also der Baum Cupuaçu (Theobroma Grandiflorum) wächst. Die Pflanze lässt sich in amazonischen Regionen Ostbrasiliens finden. Sie enthält viele heilende und pflegende Substanzen, die sich ebenfalls in der aus Samen des Baums kaltgepressten Cupuaçu Butter befinden. Die Cupuaçu Butter kann ein bisschen an die allgemein bekannte Kakaobutter erinnern.

Cupuaçu Butter INCI:

Theobroma Grandiflorum Seed Butter

Cupuaçu Butter Aussprache

Es gibt solche Pflanzenöle, deren Namen schwer bei der Aussprache sind. Das Problem liegt meistens in ihrer Herkunft. Wenn Sie also darüber nachdenken, wie die Cupuaçu Butter ausgesprochen wird, zerstreuen wir Ihre Zweifel. Die richtige Aussprache lautet einfach Kupuassu. Alle anderen Formen, wie z.B. „Kupuaku“ oder „Kupuku“, sind fehlerhaft. Wenn Sie also einen großen Wert auf die Korrektheit legen, sagen Sie immer „Kupuassu Butter“.

Was enthält die Cupuaçu Butter?

Kosmetologen schätzen das Produkt sehr hoch ein, weil es reich an Phytosterinen ist. Was bedeutet das? Pflanzensterine haben einen ähnlichen Aufbau wie Sterine, die ein Element unseres intrazellulären Zements sind. Dank dem Gehalt an Phytosterinen (β-Sitosterin, Stigmasterin, Campesterin) kann die Cupuaçu Butter die natürliche Lipidbarriere der Haut und des Haars verstärken. Die Cupuaçu Butter garantiert diesbezüglich den besten Schutz. Es lassen sich aber weitere wunderbare Inhaltsstoffe in diesem Produkt finden.

Die Cupuaçu Butter enthält eine große Menge des Vitamins E, das ein sehr starkes, natürliches Antioxidans ist. Es gibt hier ebenfalls wohltuende Vitamine C und A. Die Cupuaçu Butter ist ein Reichtum an Phosphor und gesättigten Fettsäuren (Stearin- und Palmitinsäure), deswegen pflegt sie ideal die Haare mit geringer Porosität. Das Produkt eignet sich aber auch für Haare mit normaler Porosität.

Cupuaçu Butter – Duft und Konsistenz

Die natürliche, nicht raffinierte Cupuaçu Butter unterscheidet sich von anderen Pflanzenölen darin, dass sie eine feste Konsistenz bei der Zimmertemperatur hat. Sie hat die Form eines Öls erst dann, wenn sie bis 25–37 Grad Celsius erwärmt wird. Die Cupuaçu Butter wird aus Früchten von Theobroma Grandiflorum gepresst, die dieselbe Farbe wie das gewonnene Pflanzenöl haben – eine helle Milchkaffeefarbe. Die Cupuaçu Butter hat zudem einen zarten, süßen, ein bisschen nussigen Duft. Das Produkt riecht bestimmt nicht intensiv.

Wirkung der Cupuaçu Butter – welche Eigenschaften hat sie?

Es muss betont werden, dass die Cupuaçu Butter sowohl für die Haarpflege als auch die Körperpflege geeignet ist. In den beiden Fällen wirkt sie ähnlich. Das ist ein Produkt, das keine Allergien oder Reizungen verursacht. Aus diesem Grund wird die pflanzliche Butter als ein natürlicher Ersatz vieler Kosmetikprodukte angewendet – Balsame, Cremes, Lotionen, Masken oder Seren. Die Cupuaçu Butter zieht wunderbar ein, deshalb hinterlässt sie keinen klebrigen Fettfilm.

Cupuaçu Butter auf der Haut

Die nicht raffinierte Cupuaçu Butter verursacht, dass die Haut geschmeidig und weich wird. Das ist eine perfekte Methode für die Befeuchtung der trockenen Haut. Das pflanzliche Produkt wird insbesondere im Falle der atopischen, schuppigen und rissigen Haut empfohlen. Die Cupuaçu Butter garantiert eine komplexe Regeneration und einen wunderbaren Schutz vor der schädlichen Wirkung der Sonnenstrahlen, Toxine usw. Das natürliche Pflanzenfett bildet auf der Oberfläche der Haare eine schonende Schicht. Es mildert Reizungen, entfernt Rötungen auf der Haut, verzögert Alterungsprozesse und garantiert einen Zellaufbau. Das betrifft ebenfalls die Kopfhaut.

Cupuaçu Butter auf dem Haar

Die Cupuaçu Butter kann ebenfalls auf die Haare aufgetragen werden, weil sie Regeneration und Verstärkung garantiert. Sie verstärkt den Hydrolipidmantel der Haare, die auf diese Art und Weise besser geschont werden, keine Nährstoffe verlieren und ständig angemessen angefeuchtet sind. Die Cupuaçu Butter wirkt ähnlich wie UV-Filter – sie bildet eine Schutzschicht auf den Haaren. Das Produkt wird „pflanzliches Lanolin“ genannt, denn es absorbiert sehr gut Wasser und beugt dem Wasserverlust vor. Es spendet Feuchtigkeit und macht die Haare elastisch, weich und glänzend. Die Cupuaçu Butter wirkt zudem entzündungshemmend, deswegen kann es den Entzündungen der Kopfhaut vorbeugen. Sie beschränkt auf diese Art und Weise Beschädigungen der Haare, bremst den übermäßigen Ausfall und sichert das richtige Funktionieren der Haarzwiebeln.

Cupuaçu Butter

Cupuaçu Butter – Anwendung

Wie sollte die Cupuaçu Butter angewendet werden? Eine besonders wichtige Rolle spielt hier die Regelmäßigkeit. Eine systematische Anwendung garantiert der Haut und dem Haar wunderbare und lang anhaltende Effekte.

Dem äußeren Anschein zum Trotz gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten der Cupuaçu Butter. Das natürliche Produkt kann sowohl auf das Haar als auch auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Es kann außerdem zu DIY-Produkten, Shampoos, Haarspülungen, Körpercremes usw. zugegeben werden. Nach dem Erwärmen kann es ebenfalls mit anderen Pflanzenölen vermischt werden. Die wohltuenden Eigenschaften der Cupuaçu Butter finden Anwendung in vielen qualitätsvollen Kosmetikprodukten, wie beispielsweise das Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität.

Zu welchem Haar ist die Cupuaçu Butter bestimmt?

Beim Feststellen, zu welchem Haar die Cupuaçu Butter bestimmt ist, hilft die Analyse des Gehalts an Fettsäuren. Die natürliche und nicht raffinierte Cupuaçu Butter viele Omega-9 (einfach ungesättigte) und gesättigte Fettsäuren. Es gibt hier auch mehrfach ungesättigte Säuren, deren Moleküle am größten sind und am besten mit hochporösen Haaren zurechtkommen. In Bezug darauf ist es schwer festzustellen, für welchen Haartyp die Cupuaçu Butter am besten ist.

Die Cupuaçu Butter ist bestimmt nicht angemessen für Haare mit hoher Porosität, weil die Menge der mehrfach ungesättigten Fettsäuren ungenügend ist. Das Pflanzenöl könnte solche Haare nur aufplustern, übermäßig austrocknen und glanzlos machen. Das Cupuaçu Öl eignet sich aber sehr gut für Haare mit geringer Porosität, weil es eine hohe Konzentration von zwei gesättigten Fettsäuren hat. Aus diesem Grund befindet sich die Cupuaçu Butter im Haaröl Nanoil für Haare mit geringer Porosität. Sie enthält auch eine große Menge der Omega-9-Fettsäure, deswegen eignet sie sich ebenfalls für Haare mit normaler Porosität.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl