Nanoil
 

Jojobaöl – hervorragendes Kosmetikprodukt für Haare und jeden Hauttyp

Jojobaöl

In Wirklichkeit ist das Jojobaöl kein typisches Pflanzenöl. Das ist ein flüssiges Wachs, das aus Samen des Jojobastrauchs Simmondsia Chinensis gewonnen wird. Obwohl es mehr gemeinsame Merkmale mit einem Wachs als mit einem Öl hat, kann es mit seiner Wirkung begeistern. Das Jojobaöl ist ein Reichtum an verschiedenen Nährstoffen – Vitaminen, Squalan und Fettsäuren. Das Pflanzenfett wird durch die Haut sehr gut absorbiert. Es ist ein natürlicher UV-Filter, das nicht ranzig wird. Im Rahmen des Aufbaus erinnert es an das menschliche Sebum. Das Öl aus Samen eines holzigen, immergrünen Strauchs ist in Bezug darauf besonders wertvoll.

Jojobaöl INCI:

Simmondsia Chinensis Seed Oil

Die immergrünen Jojobasträucher konzentrieren ihre kostbaren Eigenschaften in Samen, die zu ungefähr 50 % aus Fettsäuren bestehen. Es entstehen diesbezüglich keine Probleme bei der Pressung. Die kaltgepressten Samen des Jojobastrauchs geben ein goldenes Öl mit einem leicht nussigen Duft. Dank der kalten Pressung bewahrt das Produkt alle Eigenschaften, die im Jojobastrauch versteckt sind. Bei der Zimmertemperatur ist das Produkt flüssig. Es ist aber ausreichend, es bis zur Temperatur von -7 Grad Celsius zu kühlen, damit es die Form eines Wachses bekommt. Es ist ebenfalls zu betonen, dass das Jojobaöl nicht ranzig wird und seine Eigenschaften nicht verliert. In der Praxis hat es kein Verfallsdatum, weil es einige Jahre lang frisch ist. Das Jojobaöl begeistert mit einer wunderbaren Wirkung nicht nur direkt nach der Pressung.

Jojobaöl oder Arganöl

Wenn Sie darüber nachdenken, worin die Unterschiede zwischen dem Jojobaöl und dem Arganöl bestehen, lesen Sie unbedingt den Text. Die beiden pflanzlichen Öle besitzen ähnliche Eigenschaften und sind wirklich interessante Produkte. Es lohnt sich, nach den beiden Pflanzenölen in Kosmetikprodukten zur Haut- und Haarpflege zu suchen. Das Jojobaöl enthält aber natürliches Squalan, deswegen hat es einen solchen Aufbau wie die menschliche Haut. Es wird in Bezug darauf besser absorbiert und kann die Haarkondition sichtbar verbessern. Die Wahl eines Produkts ist davon abhängig, was sie von einem Pflanzenöl erwarten. Sowohl das Jojobaöl als auch das Arganöl garantieren eine fantastische Wirkung. Die Zusammensetzung des Öls aus dem Jojobastrauch hat jedoch zur Folge, dass es wirklich außergewöhnlich ist.

Jojobaöl: Eigenschaften

Was enthält das Jojobaöl? Das ist ein natürlicher Reichtum an: Vitamin E (beschleunigt die Regeneration, verzögert die Alterung der Zellen), Vitamin A (fördert das natürliche Funktionieren der Haut), Vitamin F (verstärkt die Schutzbarriere aus der Haut), Pflanzensterine, Fettsäuren, B-Vitaminkomplex und Squalan (wirkt entzündungshemmend und gegen freie Radikale). Das Jojobaöl besitzt wirklich fantastische Eigenschaften dank kostbarer Mineralstoffe – es enthält Kupfer, Zink, Selen, Jod und Chrom. Die positive Wirkung des pflanzlichen Produkts ist ebenfalls die Folge des großen Gehalts an essentiellen Fettsäuren.

Jojobaöl: Anwendung in der Kosmetik

Das natürliche Jojobaöl ist biokompatibel mit der menschlichen Haut, deshalb zieht es wunderbar ein. Das Produkt wird diesbezüglich bei der Produktion von vielen Kosmetikprodukten zur Gesichts-, Körper- und Haarpflege angewendet. Es kann ebenfalls separat oder als eine der vielen Zutaten eines DIY-Produkts angewendet werden. Das Jojobaöl lässt sich in zahlreichen Gesichtscremes, Körperlotionen, Seifen, Lippenstiften und Haarspülungen finden. Um das wertvolle Produkt wurde ebenfalls das Haaröl Nanoil für Haare mit normaler Porosität bereichert. Die Aufgabe des Jojobaöls in diesem Pflegeprodukt ist hauptsächlich die Reinigung der Kopfhaut. Das natürliche Öl aus Samen des Jojobastrauchs wird außerdem als eine Basis des Parfüms angewendet.

Warum lohnt es sich, das Jojobaöl anzuwenden? Es:

  • ist biokompatibel mit der menschlichen Haut
  • wird von der Haut und vom Haar perfekt absorbiert
  • ist ideal für jeden Hauttyp
  • macht die Fältchen flach und bewältigt die Akne
  • revitalisiert den Körper und die Haare
  • liefert der Haut und dem Haar viele Mineralien und Fettsäuren
  • garantiert eine vielseitige Körper-, Gesichts- und Haarpflege
  • spendet Feuchtigkeit, regeneriert und heilt Entzündungen
  • beugt der Brüchigkeit der Haare vor und verstärkt den Glanz
  • optimiert die Talgabsonderung und stoppt den Schmerfluss

Jojobaöl: Wirkung

Das natürliche Jojobaöl wirkt antibakteriell. Es wird zu vielen Kosmetikprodukten zugegeben, um ihre Haltbarkeit zu verbessern. Das natürliche Jojobaöl ist ein polyfunktionales Kosmetikprodukt. Es findet Anwendung in:

  • Präparaten gegen Akne;
  • Anti-Falten-Cremes;
  • feuchtigkeitsspendenden Augencremes;
  • Gesichts-, Körper-, Hand- oder Fußpeelings;
  • Kosmetikprodukten gegen Cellulite und Hautstreifen;
  • Haarmasken und Haarspülungen;
  • Präparaten für Nägel und Nagelhaut;
  • Lippenbalsamen;
  • Präparaten für Hände und Füße.

Jojobaöl: Hautpflege

Die regelmäßige Anwendung des Jojobaöls garantiert die angemessene Feuchtigkeit und macht die Haut weich und straff. Das ist ein ausgezeichnetes Emolliens, das fantastische Eigenschaften gibt, unabhängig vom Hauttyp. Es verhindert die Trockenheit der Haut, sorgt für den richtigen pH-Wert und spendet Feuchtigkeit. Im Falle der fettigen Haut wird dagegen die übermäßige Absonderung vom Sebum gebremst und die Haut gereinigt. Das Jojobaöl regeneriert zudem und mildert Entzündungen – es wird aus diesem Grund zur Heilung der Ekzeme und Schuppenflechten empfohlen. Es funktioniert darüber hinaus als ein natürlicher UV-Filter.

Jojobaöl

Jojobaöl: Haarpflege

Nährende Eigenschaften des Jojobaöls werden sehr häufig bei der Haarpflege angewendet. Wie wirkt das natürliche Öl aus Samen des Jojobastrauchs auf das Haar? Das Produkt verstärkt die Haarzwiebeln, erleichtert das Auskämmen der Haare, beugt dem Elektrisieren vor und schützt die Haarfaser vor äußeren Faktoren, die zur Schädigung führen könnten. Das Jojobaöl hat auf das Haar eine ähnliche Wirkung als auf die Haut – es liefert Nährstoffe und spendet Feuchtigkeit. Bei der Haarpflege verhindert es auch die Brüchigkeit der Haarsträhnen und verleiht den schönen Glanz. Es lohnt sich, das Jojobaöl in die Kopfhaut einzumassieren, weil es dann in die Haarzwiebeln einzieht und das richtige Funktionieren der Haarfollikel ermöglicht. Das Produkt wirkt außerdem gegen das Kopfschuppen und beugt dem übermäßigen Einfetten der Haare vor. Das ist eines der besonders vielseitigen Pflanzenöle, weil es sowohl auf trockene als auch fette Haare aufgetragen werden kann. Es spendet Feuchtigkeit, beugt dem Wasserverlust vor, optimiert das Funktionieren der Talgdrüsen und sorgt für die angemessene Absonderung vom Sebum.

Zu welchem Haar ist das Jojobaöl bestimmt?

Wenn Sie der Meinung sind, dass das Jojobaöl die Kondition der Haare mit hoher Porosität wunderbar verbessert, haben Sie Recht. Es hat aber auch eine sehr gute Wirkung auf Haare mit geringer und normaler Porosität. Wieso? Es sollte noch einmal betont werden, dass das Jojobaöl eine interessante Charakteristik hat. Das ist ein Wachs, deshalb spielt hier die Konzentration der einzelnen Fettsäuren keine entscheidende Rolle. Das natürliche Öl aus Samen des Jojobastrauchs enthält über 75 % Arachinsäure, deswegen sollte es am besten die Haare mit geringer Porosität pflegen. Es ist aber ein flüssiges, pflanzliches Wachs, das für die Pflege jedes Haartyps geeignet ist – das können sowohl strapazierte, problematische, trockene und splissige als auch fettige und schwere Haare ohne Volumen sein.

Jojobaöl beim Ölen der Haare

Es lohnt sich, das Jojobaöl sowohl in reiner Form als auch als eine Zutat der anderen Kosmetikprodukte auf das Haar aufzutragen. Es ist jedoch bemerkenswert, dass die Zusammensetzung eines Kosmetikprodukts natürlich sein muss. Sie sollte keine Silikone, Konservierungsmittel und Duftstoffe enthalten, weil sie die Wirkung des Produkts stören. Das Jojobaöl kann mit anderen Pflanzenölen vermischt werden (z.B. Arganöl, Macadamiaöl oder Kokosnussöl) – dann garantiert es den Haaren eine komplexe Pflege und verschönert die Frisur.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl