Nanoil
 

Nagelpflege mit Ölen – natürliche Methoden für starke Nägel!

Dünne, geschwächte, brüchige Nägel sind ein Problem vieler Frauen. Wie können Sie Ihre Nägel regenerieren und ihnen ein schönes Aussehen verleihen? Die beste Methode, die schon seit Jahrhunderten bekannt ist, sind natürliche Öle. Überprüfen Sie, wie sie wirkt und welches Öl für die Nägel am besten ist.

Natürliche Kosmetiköle können auf verschiedene Weise verwendet werden. Sie sind sehr universell, und dabei wirksam in der Pflege. Sie eignen sich nicht nur für die Haar-, Körper- und Gesichtspflege, aber auch für die Nagelpflege. Wenn Sie also brüchige und spröde Fingernägel haben, probieren Sie unbedingt natürliche Öle aus!

NAGELPFLEGE MIT ÖLEN – eine kosmetische Behandlung, die in der Regeneration, Verstärkung und Pflege der Nagelplatte und Nagelhaut mithilfe der natürlichen Öle besteht; die Behandlung kann zu Hause oder in manchen Kosmetikstudios ausgeführt werden.

Welche Vorteile hat die Nagelpflege mit natürlichen Ölen?

Der größte Vorteil der Nagelpflege mit den Ölen ist die Tatsache, dass diese Methode natürlich ist. Auf die Nägel wirken dann nämlich lediglich natürliche Inhaltsstoffe, die die Nagelplatte regenerieren, stärken und verschönern. Die Nagelpflege mit den Ölen ist eine Behandlung, die mit Erfolg zu Hause ausgeführt werden kann, denn die Produkte sind leicht erhältlich. Das bewirkt, dass diese Methode billiger als professionelle Nagelkuren ist. Die Öle können Sie an aktuelle Bedürfnisse der Nägel problemlos anpassen – das ist zweifellos ebenfalls ein großer Vorteil.

Aber… Lohnt es sich überhaupt, natürliche Öle zur Nagelpflege zu verwenden, wenn in jeder Apotheke und Drogerie fertige, regenerierende Präparate zur Nagelpflege erhältlich sind?

Öle zur Nagelpflege vs. Präparate zur Nagelpflege

Wenn wir merken, dass die Nägel brüchig sind und sich zu spalten beginnen, greifen wir dann am häufigsten nach fertigen Präparaten zur Nagelpflege.

Nur wenige von uns lesen genau die ZUSAMMENSETZUNG der Präparate zur Nagelpflege. Schade, denn es stellt sich heraus, dass solche Produkte in der Regel Formaldehyd enthalten. Das ist ein Inhaltsstoff, der allergische Reaktionen hervorrufen und zum Nagelspliss führen kann. Ein Produkt zur Nagelpflege, das den Nägeln schadet und sie nicht regeneriert, ist sicherlich keine gute Wahl. Natürliche Öle sind also in dieser Hinsicht besser, denn ihre Zusammensetzung besteht nur aus einem kaltgepressten Öl. 

Eine andere, wichtige Frage ist der PREIS der Präparate zur Nagelpflege. Manche Kosmetikprodukte zur Pflege der brüchigen Nägel sind viel teurer als natürliche Kosmetiköle. Es lohnt sich also, in ein natürliches Öl zu investieren, denn es ist ergiebiger, und sein Fassungsvermögen ist größer.

Es scheint, dass die ANWENDUNG der Präparate zur Nagelpflege gegen natürliche Öle gewinnt. Handliche Flaschen, bequeme Pinsel und eine schnell einziehende Formel – das sind die Vorteile der Präparate zur Nagelpflege. Die Öle sind jedoch besser, denn sie können auf verschiedene Weise verwendet werden – die Öle können nämlich als ein traditionelles Präparat zur Nagelpflege verwendet oder in ein nährendes Handbad gegeben werden.

Nagelpflege mit Ölen

Wie wirken die Öle auf die Nägel?

Erfahren Sie mehr, welche Effekte die Nagelpflege mit natürlichen Ölen sichert. Es stellt sich heraus, dass die Effekte wirklich überraschend sind, aber die Öle müssen regelmäßig verwendet werden. Das lohnt sich, denn natürliche Öle:

  • stärken die Nagelplatte,
  • beugen dem Nagelspliss vor,
  • beschleunigen das Wachstum der Nägel,
  • regenerieren die Nägel,
  • hellen unästhetische Verfärbungen auf,
  • machen die Fingernägel hart,
  • verleihen den Nägeln einen schönen Glanz,
  • machen die Nagelhaut gesund und weich.

Die Wirkung hängt davon ab, welches Öl Sie für die Nagelpflege gewählt haben. Jedes Öl hat nämlich andere Eigenschaften und hat auf den Zustand der Nägel einen anderen Einfluss. Das ist jedoch in jedem Fall ein positiver Einfluss, denn natürliche Öle bringen lediglich gute Effekte.

Die besten Öle zur Nagelpflege (Miniranking)

  1. RIZINUSÖL – ist ein unersetzbares Öl zur Nagelpflege, besonders dann, wenn wir die Nägel stärken und ihr Wachstum beschleunigen wollen. Das regelmäßig verwendete Rizinusöl stärkt die Nagelplatte und macht die Nagelhaut weich und glatt. Es regeneriert die Nägel und verleiht ihnen einen gesunden Glanz.
  1. ARGANÖL – enthält viel Vitamin E und Fettsäuren, dank denen es die Nägel regeneriert und stärkt. Das ist ein Öl, das die Nagelplatte vor Sonnenstrahlen und Schäden schützt und dem Wasserverlust vorbeugt. Es glättet und verschönert.
  1. JOJOBAÖL – ist eines der wirksamsten Öle zur Nagelpflege. Es nährt und stärkt die Nägel, macht die Nagelhaut weich. Das Jojobaöl ist sehr leicht, deshalb zieht es schnell ein. Es glättet die Nagelplatte und verleiht den Fingernägeln mehr Glanz.
  1. MANDELÖL – ist das nächste, leichte Öl, das sich für die Nagelpflege ideal eignet. Seine leichte Konsistenz erleichtert das Auftragen. Das Mandelöl macht die Nagelhaut weich, spendet Feuchtigkeit und glättet.
  1. TEEBAUMÖL – hat antioxidative, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften, deshalb wird es vor allem für die Pflege der problematischen Nägel empfohlen (es behandelt z.B. Mykose). Das Teebaumöl lindert Reizungen, behandelt verschiedene Infektionen, regeneriert die Fingernägel und nährt.
  2. OLIVENÖL – wird am häufigsten für die Handbäder empfohlen, denn es hat sehr gute einfettende Eigenschaften. Ein hausgemachtes Präparat mit Olivenöl ist eine gute Methode für starke Nägel. Das natürliche Olivenöl glättet auch die Nagelhaut und beugt geschwächten, brüchigen Nägeln vor.
  3. SHEABUTTER – ist eine ideale Option für Personen, die keine flüssigen Öle mögen und Produkte mit einer dickflüssigen Konsistenz bevorzugen. Die natürliche Sheabutter (oder Karitébutter) ist nämlich ein dickflüssiges Öl, das unter Einfluss der höheren Temperatur schmilzt. Die Sheabutter wirkt feuchtigkeitsspendend, nährt, stärkt und macht die Nagelhaut weich.
  4. NACHTKERZENÖL – ist eines der wenig populären Öle, aber eignet sich ebenfalls sehr gut für die Nagelpflege. Es ist in den Kapseln erhältlich. Eine Kapsel reicht für eine Anwendung. Das Nachtkerzenöl stärkt die Nagelplatte, beugt brüchigen Nägeln vor und nährt.

Oder vielleicht ein hausgemachtes Produkt zur Nagelpflege?

Natürlich müssen Sie sich auf ein Öl nicht beschränken – Sie können eigene Mischungen zur Nagelpflege vorbereiten. Die Vorbereitung eines Produkts zur Nagelpflege ist wirklich ganz einfach!

Um ein solches Präparat vorzubereiten, brauchen Sie ein Basisöl (z.B. Arganöl, Jojobaöl, Mandelöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl) und andere, zusätzliche Zutaten (z.B. Vitamin A und E, Zitronensaft, Aloe-Vera-Gel, Hyaluronsäure, ätherische Öle, Bienenwachs). Es gibt wirklich viele Möglichkeiten – wie im Rahmen der Haar-und Körperpflege – Sie können die Pflege an Ihre Bedürfnisse perfekt anpassen, was bewirkt, dass ein hausgemachtes Präparat zur Nagelpflege besser als ein fertiges Produkt aus der Drogerie ist.

Welche hausgemachten Produkte zur Nagelpflege sind besonders beachtenswert?

  • Präparat mit Vitaminen – ist ideal für brüchige, spröde Nägel, und auch für trockene, raue Hände. Sie brauchen dazu nur ein Basisöl, z.B. Jojobaöl oder Arganöl, und eine Ampulle mit Vitaminen A und E. Erwärmen Sie zunächst das Öl und geben dann den Inhalt der Ampulle zu. Massieren Sie das Produkt in die Nagelplatte und Nagelhaut ein.
  • Pflegeprodukt mit Olivenöl – eignet sich für die Nägel, die eine Ernährung brauchen, und trockene Nagelhaut. Sie brauchen dazu warmes Olivenöl, ein paar Tropfen Zitronensaft und ein paar Tropfen ätherisches Öl. Vermischen Sie genau alle Inhaltsstoffe und massieren die Mischung in die Nagelplatte ein (wenigstens zwei- dreimal pro Woche).
  • Pflegeprodukt für das Wachstum der Nägel – ist geeignet, wenn Sie die Nägel stärken und ihr Wachstum beschleunigen wollen. Ein solches Produkt besteht aus Rizinusöl und ein paar ätherischen Ölen: Rosmarinöl, Eukalyptusöl, Zitronenöl und Teebaumöl. Das regelmäßige Einmassieren der Mischung in die Nagelplatte hilft Ihnen sicherlich.
  • Verjüngendes Präparat zur Nagelpflege – wird allen Personen empfohlen, deren Nägel geschwächt sind und im Laufe der Zeit ihren Glanz verlieren. Die Basis bilden hier Mandelöl und Jojobaöl (im gleichen Verhältnis). Andere Zutaten sind Lavendelöl, Zitronenöl und Myrrhenöl. Bereiten Sie die Mischung am besten am Tag zuvor vor und massieren sie in die Nagelplatte jeden Abend ein.

Nagelpflege mit natürlichen Ölen – Methoden

Auftragen eines kalten Öls

Das ist zweifellos die populärste Methode der Nagelpflege mit natürlichen Ölen – das Öl wird einfach in die Nagelplatte und Nagelhaut einmassiert. Das ist eine sehr einfache Lösung, die keine spezielle Vorbereitung erfordert. Sie brauchen nur ein paar Tropfen Öl und ein bisschen Freizeit. Das Öl muss nämlich in die Nagelplatte gut einmassiert werden, und eine solche Massage sollte ein paar Minuten dauern. Lassen Sie das Öl am besten einziehen und waschen sich die Hände gleich nach dem Einmassieren des Öls nicht.

Auftragen eines warmen Öls

Die zweite Methode, die mehr Zeit erfordert, besteht im Auftragen eines warmen Öls. Zunächst müssen Sie die Nägel vorbereiten – wenn die Nägel lackiert sind, entfernen Sie dann den Nagellack. Erwärmen Sie jetzt ein gewähltes Öl oder eine Öl-Mischung – das Öl sollte jedoch nicht zu heiß sein, denn es könnte die Hände verbrennen. Erwärmen Sie das Öl am besten im Wasserbad. Tragen Sie dann das Öl auf die Nägel auf und massieren es genau in die Nagelplatte ein. Sie können die Finger ins Öl auch eintauchen. Eine höhere Temperatur des Öls bewirkt, dass es besser einzieht und dadurch effektiver wirkt. Nach dem Einmassieren des Öls sollten Sie ein bisschen warten, bis das Öl einzieht. Überschüssiges Öl können Sie mit einem weichen Handtuch entfernen.

Handbad mit den Ölen

Beachtenswert ist auch die dritte Methode – das ist das Handbad mit natürlichen Ölen. Wie bereiten Sie ein solches Bad vor? Sie brauchen eine kleine Schüssel, warmes Wasser und Ihr Lieblingsöl oder ein paar verschiedene Öle. Geben Sie Öle ins Wasser und tauchen die Finger in die Mischung ein. Den Effekt bemerken Sie schon nach einem Handbad, aber ein solches Handbad sollten Sie regelmäßig wiederholen.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl