Interessant über Haare. Fakten und Mythen zum Thema der Haare, die wirklich überraschen können

Ein Haar verbirgt in sich selbst Hunderte Informationen, die für viele Personen überraschend sein können. Wir kennen einige Fakten überhaupt nicht, obwohl es auf unserem Kopf so viele Haare gibt. Und Sie? Was wissen Sie zum Thema der Haare, des Haaraufbaus und der Haarmenge noch nicht?

Es gibt Hunderte interessante Informationen über Haare, von denen wir keine blasse Ahnung haben, wenn wir uns dafür nicht interessieren. Einige haben keinen Einfluss auf die Haarpflege, trotzdem lohnt es sich, sie zu kennen. Sie können nämlich unsere Einstellung zur Methode der Haarpflege verändern. Wir erwarten von Kosmetikprodukten meistens das Unmögliche. Lernen Sie also interessante Informationen zum Thema der Haare kennen. Lassen Sie sich durch Geheimnisse der Anatomie und Pflege überraschen!

Interessant über Haare

HAARAUFBAU

Sind alle Haare identisch aufgebaut?

Es wird kurz gesagt, dass Haare aus der Haarschaft über die Haut und aus der Haarwurzel im Follikel bestehen. Die Haarschaft besteht aus drei Schichten: Cuticula (obere Haarschicht), Rinde (mittlere Haarschicht) und Medulla (innere Haarschicht). Es ist interessant, dass dünne Haare keine innere Haarschicht also keine Medulla besitzen. Anstelle des Marks gibt es die Leere. In Abhängigkeit vom Haartyp können die Haare unterschiedliche Formen des Querschnitts haben. Gerade Haare haben einen runden Querschnitt, gewellte einen ellipsenförmigen, lockige einen flachrunden, krause einen nierenförmigen und maximal krause besitzen die Form des Hörnchens.

Sind Haare der lebendige Teil des Organismus?

Der einzige lebendige Teil des Haars ist die Haarzwiebel, in der alle Prozesse verlaufen, die beispielsweise für das Haarwachstum verantwortlich sind. Alle anderen Haarteile sind abgestorben und bestehen aus verhornten Keratin-Zellen.

Bestehen die Haare lediglich aus Keratin?

Keratin ist ein Eiweiß und das Hauptelement der Haare, weil sie ungefähr 85 % Keratin enthalten. Ein gesundes Haar sollte aber auch etwa 10 % Wasser enthalten, deswegen spielt die Feuchtigkeitsspende eine so große Rolle. Das Haar besteht ebenfalls aus Mineralstoffen, Lipiden (sie verbinden Keratin-Zellen) und einem Pigment, also Melanin, das für die natürliche Haarfarbe verantwortlich ist.

HAARWACHSTUM

Wachsen die Haare in demselben Tempo?

Zu den am schnellsten wachsenden menschlichen Haare gehört der Bartwuchs. Die Kopfhaare wachsen ungefähr 1 cm pro Monat. Das maximale Haarwachstum in dieser Zeit hängt von zahlreichen inneren und äußeren Faktoren ab, deswegen kann es bei jedem Menschen anders verlaufen. Von dem Kahlscheren bis zu hüftlangen Haaren kann 7–8 Jahre vergehen. Am schnellsten wachsen Haare der Einwohner Asiens, am langsamsten wachsen Haare von Afrikanern. Europäer befinden sich dazwischen. Haare bei Männern wachsen schneller als bei Frauen, was für die meisten Frauen eine nicht besonders gute Information ist. Es ist außerdem interessant, dass Haare schneller im Sommer wachsen.

Wachsen die Haare schneller, wenn sie verkürzt werden?

Das ist einer der häufigsten Mythen ohne eine logische Erklärung. Das Verkürzen der Haare hat keinen Einfluss auf die Schnelligkeit des Haarwachstums. Für den Haarwuchs ist nur die Aktivität der Haarzwiebeln verantwortlich.

Wachsen die Haare nach dem Tod?

Die Haare wachsen nach dem Tod nicht mehr. Wenn der Organismus gestorben ist, werden alle Prozesse der Zellteilungen gestoppt. Viele Personen haben einen solchen Eindruck, dass Haare einer gestorbenen Person länger sind, das ist aber nur eine optische Täuschung, die mit der Verengung der Gewebe um die Haare herum verbunden sind.

Warum gebären einige Kinder mit den Haaren?

Haarfollikel werden schon im dritten Monat des Lebens der Leibesfrucht geformt. Während der Schwangerschaft hat das Kind den ständigen Kontakt mit Hormonen der Mutter, deren Konzentration sehr hoch ist und das Haarwachstum beeinflusst. Ob das geborene Kind die Haare besitzt, hängt von der Genetik und der ethnischen Herkunft ab. Die ersten Haare fallen kurz nach der Geburt aus.

Wie ist die maximale Menge der Haare auf dem Kopf?

Jeder Mensch gebärt mit einer bestimmten Menge der Haarfollikel, die lediglich dank einer Operation verändert werden kann, z.B. dank der Haarverpflanzung. Personen mit blonden Haaren haben am meisten Haare, Menschen mit roten Haaren haben am wenigsten. Brünetten befinden sich dazwischen. Ein Teil der Haarfollikel kann passiv sein, sie können aber dank einer angemessenen Pflege aktiviert werden. Dann ist das Wachstum von Baby Hair zu bemerken. Die durchschnittliche Menge der Haare bei einem Menschen beträgt 100–150 Tausend. Auf 1 cm2 wachsen 150–750 Haare. Im Falle der hellen Haare ist die Menge größer als bei dunklen Haaren.

Wachsen die Haare durch das ganze Leben?

Nein. Jedes Haar hat einen bestimmten Lebenszyklus, der im Falle der Wimpern, des Bartwuchses und der Kopfhaare unterschiedlich ist. Kopfhaare befinden sich in der Wachstumsphase 2–7 Jahre lang. Ihr Lebensdauer hängt aber von zahlreichen Faktoren ab, zu denen die Kondition der Haarfollikel oder das Geschlecht gehören. Durchschnittlich 9 aus 10 Haaren befinden sich aktuell in der Wachstumsphase, während etwa 10 Prozent der Haare abgestorben sind und früher oder schneller ausfallen. Im Laufe des Lebens wachsen aus einem Follikel ca. 20–30 Haare.

HAARVERLUST

Ist es möglich, den Haarverlust völlig zu bremsen?

Der Haarverlust ist ein natürlicher Prozess, der mit dem Lebenszyklus der Haare eng verbunden ist. Wir verlieren durchschnittlich 80–100 Haare pro Tag. Verschiedene Quellen können aber unterschiedliche Daten zu diesem Thema angeben. Das Problem mit dem übermäßigen Haarverlust oder mit dem Haarausfall beginnt erst dann, wenn es viel mehr als 100 Haare pro Tag ausfällt.

Sind nur Krankheiten Gründe für den Haarverlust?

Einen Einfluss auf den übermäßigen Haarverlust haben verschiedene Faktoren. Das ist sehr oft mit Krankheiten verbunden, wie beispielsweise Probleme mit der Schilddrüse, Tumoren, Anämie oder verschiedenen Infektionen. Wir verlieren unsere Haare im Übermaß infolge einer Therapie mit Antibiotika, des Mangels an Mineralstoffen (Eisen, Zink), der Menopause (oder Andropause bei Männern), des übermäßigen Stresses, der hormonellen Empfängnisverhütung, der Schwangerschaft oder der Genussmittel. Wir haben sehr oft keine Ahnung, dass die Anfänge des Haarverlustes mit dem Abnehmen, der falschen (zu armen oder drastisch veränderten) Diät oder der unangemessenen Pflege verbunden sind. Die Anwendung der schweren und unangepassten Kosmetikprodukte kann ebenfalls schlechte Folgen haben.

Warum fallen die Haare nach der Schwangerschaft im Übermaß aus?

Eine Ursache des übermäßigen Haarverlustes ist die Schwangerschaft und hormonelle Veränderungen, die mit der Schwangerschaft verbunden sind. Im Organismus der schwangeren Frau ist das Östrogenniveau erhöht, das nach der Geburt plötzlich sinkt – aus diesem Grund fallen die Haare übermäßig aus.

MERKMALE DER HAARE

Kann ein Haar eine schwerere Last als das eigene Gewicht tragen?

Eine der am häufigsten erwähnten Merkwürdigkeiten zum Thema der Haare ist ihre Festigkeit. Ein gesundes und dickes Haar ist stärker als ein Kupferdraht mit demselben Durchmesser. Es kann eine Last von 250 g tragen, obwohl es selbst etwa 1/1000 g wiegt. Die Festigkeit der Haare ist mit ihrer Widerstandsfähigkeit gegen mechanische, biologische und chemische Faktoren verbunden.

Sind die Haare elastisch?

Eines der physischen Merkmale der Haare ist ihre Elastizität. Ein gesundes Haar kann um 10 Prozent länger werden, ohne seine Struktur zu schädigen. Es ist außerdem wissenswert, dass nasse Haare eigenständig dehnen. Unter dem Einfluss der Wärme verlieren die Haare ihre Elastizität. Das Dehnen und Verkürzen der Haare hängt davon, wie viel Wasser sie in ihren inneren Strukturen haben.

Warum sind die natürlich roten Haare so selten?

Es lohnt sich zu wissen, dass lediglich 4 Prozent der Bevölkerung der Welt die natürlich roten Haare besitzt. Die Haarfarbe ist eine Information, die genetisch vorgeschrieben ist und von den beiden Elternteilen abhängig ist. Die Eltern müssen aber nicht unbedingt rothaarig sein. Das für rote Haare verantwortlich Gen verliert meistens im Kampf gegen andere Farben. Obwohl die natürlich roten Haare selten sind, können die Rothaarigen länger ihre natürliche Haarfarbe bewundern, weil sie langsamer grau werden.

Welche Funktion erfüllen die Haare?

Die Behaarung hat eine thermoregulierende und schonende Funktion. Bei den Menschen wurde diese Funktion jedoch deutlich beschränkt. Die Kopfhaare garantieren einen Schutz und sorgen für die richtige Temperatur. Sie werden aber meistens als ein Schmuck behandelt.

„Trinken“ die Haare Wasser?

Gesunde Haare können Wasser problemlos aus der Umwelt absorbieren. Sie können sogar eine solche Wassermenge absorbieren, die mit 30 Prozent ihres Gewichts gleich ist. Aus diesem Grund sind die nassen Haare viel schwerer als die trockenen. Je mehr strapaziert das Haar ist, desto stärker steht die Schuppenschicht ab. Das Haar kann dann mehr Wasser absorbieren, das ist aber schädlich für es.

ANDERE

Wieso heißt die Haarwissenschaft „Trichologie“ anstatt „Haarologie“?

Wenn es um die Bezeichnung der Haarwissenschaft geht, scheint „Haarologie“ treffend zu sein. Trotzdem wurde der wissenschaftliche Zweig der Medizin, der sich mit den Haaren beschäftigt, Trichologie genannt. Sie beschäftigt sich mit dem Diagnostizieren und der Heilung der Probleme mit Haaren und der Kopfhaut. Der Name kommt von dem griechischen Wort trikhos, das mit dem Wort Haar gleichbedeutend ist.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Haarmaske mit Keratin
Haarmaske mit Keratin
Rizinusöl
Rizinusöl
Arganöl
Arganöl

Um unsere Dienstleistungen auf höchstem Niveau anbieten zu können, verwendet unsere Website Cookies. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.