Nanoil
  • PRODUKTE
    HOHE POROSITÄT NORMALE POROSITÄT GERINGE POROSITÄT
  • HAARPOROSITÄT-TEST
  • BLOG
  • KONTAKT
  • BESTELLEN

Der richtige pH-Wert der Kopfhaut. Überprüfen Sie, ob er bei Ihnen in Ordnung ist!

Die Säure-Basen-Balance der Kopfhaut ist ein Aspekt, von dem wir noch wenig wissen. Wie hoch ist der pH-Wert der Haut? Wie wird er überprüft? Auf welche Weise können Sie für den richtigen pH-Wert sorgen? Es ist allerhöchste Zeit für eine Wiederholung der Chemie-Unterrichtsstunden, dank der Sie erfahren, was Ihre Haare brauchen und was einen negativen Einfluss auf sie hat!

Es ist bekanntlich, dass es im Rahmen der Haarpflege zu immer mehr Fortschritten kommt. Wir werden immer bewusster, analysieren Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte, setzen auf die natürliche Pflege und passen die Kosmetik an den Typ und die Porosität der Haare an. Heute machen wir einen Schritt weiter und überlegen, warum der pH-Wert der Kopfhaut eine große Rolle in der Haarpflege spielt. Es stellt sich heraus, dass eine Ziffer klar feststellen kann, ob ein Kosmetikprodukt die Haare trocken macht oder nicht.

Der richtige pH-Wert der Kopfhaut

Was ist der pH-Wert?

Die pH-Skala ist eine Art des Maßstabs, der es bestimmt, ob eine Wasserlösung (alles, was Wasser enthält, also auch Kosmetik und … Haut) einen sauren oder basischen Charakter hat.

Die pH-Werte bewegen sich zwischen 0 und 14. Je saurer die Lösung ist, desto niedrigeren pH-Wert hat sie. Mit einfachen Worten: 0 ist eine maximal saure Reaktion (typisch für die Salzsäure) und 14 ist eine maximal basische Reaktion (charakteristisch für NaOH).

< 7 – saurer pH-Wert

7 – neutraler pH-Wert

> 7 – basischer pH-Wert

Wie hoch ist der pH-Wert der Kopfhaut?

Die menschliche Kopfhaut hat ebenfalls ihren pH-Wert, dessen Balance nicht gestört werden soll, weil eine Störung zu vielen Pflegeproblemen führen kann. Der pH-Wert der Kopfhaut ist dem pH-Wert des ganzen Körpers gleich. Viele Personen sind sich leider nicht dessen bewusst, wie hoch der natürliche pH-Wert der Kopfhaut ist. Aus diesem Grund kommt es sehr oft zu Problemen bei der Wahl der angemessenen Pflegeprodukte.

Vergessen Sie nicht, dass der richtige pH-Wert der Kopfhaut leicht sauer ist und 5,5 beträgt.

Es ist wissenswert, dass die menschlichen Haare ebenfalls ihren natürlichen pH-Wert haben, der sich von dem oben dargestellten pH-Wert der Kopfhaut unterscheidet. Die gesunde Haarschaft hat einen saureren pH-Wert 3,6. Der Unterschied ist ziemlich groß, aber die beiden Werte sind sauer, deswegen gibt es keine Notwendigkeit, Kosmetikprodukte mit unterschiedlichen pH-Werten auf die Haut und aufs Haar aufzutragen.

Wieso sollen Sie den pH-Wert der Kopfhaut und des Haars kennen?

1. Sie können überprüfen, ob eine Störung der Säure-Basen-Balance der Kopfhaut ein Grund für Haarprobleme (trockene, aufgeblähte Haare, Reizungen, Kopfschuppen) ist oder nicht. Es ist häufig ausreichend, für den richtigen pH-Wert zu sorgen, um die oben erwähnten Probleme zu bewältigen und die strapazierten Haare zu vergessen.

2. Es ist leichter, die angemessenen Kosmetikprodukte zur Haarpflege zu wählen. Sie sollen solche Produkte kaufen, die einen neutralen pH-Wert für Ihre Haut haben. Dem äußeren Anschein zum Trotz geht es um keinen neutralen pH-Wert 7, sondern um einen leicht sauren pH-Wert, der den Haaren nicht schadet.

Aus der Kenntnis des pH-Werts der Kopfhaut und der Haare wird ebenfalls während der Friseurbehandlungen Nutzen gezogen. Keratin, also ein Bestandteil der Haare, löst in der sehr basischen (pH > 11) oder stark sauren (pH < 3) Umwelt auf. Die Verbindungen zwischen Haarschuppen werden infolgedessen locker und die Haare können gefärbt werden. Die meisten Friseurbehandlungen werden bei einem konkreten pH-Wert durchgeführt.

Der falsche pH-Wert – Einfluss auf Haare

Die Veränderungen des pH-Werts können durch falsche Kosmetikprodukte, eine unangemessene Diät, eine ungenügende Feuchtigkeitsspende, einen Sauerstoffmangel des Organismus oder die aktuelle Tages- bzw. Jahreszeit verursacht werden. Der optimale pH-Wert der Haut kann bei Männern, jungen Personen und Dunkelhäutigen niedriger als bei Anderen sein. Wenn die Unterschiede nicht zu groß sind, hat das keinen bedeutenden Einfluss auf den Zustand der Haare und der Kopfhaut. Eine deutliche Erhöhung des pH-Werts kann aber:

  • die Vermehrung von schädlichen Pilzen und Bakterien usw. unterstützen;
  • zum Austrocknen, Aufplustern und Elektrisieren der Haare führen;
  • solche Haarprobleme wie fettige Haare oder Kopfschuppen vertiefen;
  • zu ernsten Reizungen der Kopfhaut führen;
  • einen negativen Einfluss auf die Porosität der Haare haben (öffnet die Schuppenschicht).

Wie wird der pH-Wert überprüft?

Der pH-Wert wird generell mithilfe von Säure-Base-Indikatoren überprüft, also von Substanzen, deren Farbe von dem pH-Wert der Lösung abhängig ist. Der populärste Indikator ist Lackmus. Mithilfe von Lackmuspapier ist es sehr einfach, den pH-Wert der Kopfhaut und der Kosmetikprodukte zur Haarpflege zu erkennen. Lackmuspapier soll aber eine breite Skala haben – von 0 bis 13. Es wird mit der Lösung durchfeuchtet. Danach ist es wichtig, seine Farbe zu beobachten. Eine angemessene Farbpalette mit Beschreibungen soll zu Lackmuspapier zugegeben werden.

Eine teurere Methode ist die Anwendung des elektronischen pH-Meters mit einer Glaselektrode. Das Messgerät ist viel genauer, weil es den pH-Wert bis auf zwei Stellen hinter dem Komma genau zeigt.

Wie sorgen Sie für den richtigen pH-Wert der Kopfhaut?

Wenn Sie schon wissen, wie hoch der richtige pH-Wert des Haars und der Kopfhaut ist und wozu eine Störung des Säure-Basen-Haushalts führen kann, ist es allerhöchste Zeit für die Sorge um einen richten pH-Wert der eigenen Kopfhaut. Der einfachste Weg ist die Anwendung der angemessenen Kosmetikprodukte. Die Haarshampoos haben den größten Einfluss auf den pH-Wert, weil sie die Kopfhaut reinigen sollen. Sie haben einen hohen pH-Wert, ähnlich wie die Seifen, die zu Störungen der natürlichen Balance und zu Irritationen führen können.

Produkte, die für den richtigen pH-Wert der Kopfhaut und des Haars sorgen, sollen:

  • keine SLS enthalten, weil sie zu alkalischen Substanzen gehören;
  • auf natürlichen Pflanzenölen basieren, wie z.B. Nanoil;
  • einen für das Haar neutralen, also niedrigen pH-Wert haben.

Es lohnt sich, nach einem Shampoo mit dem neutralen pH-Wert zu greifen – es soll anstelle der Detergenzien die Syndets, also synthetische Detergenzien ohne alkalische Seife, enthalten. Es ist bemerkenswert, dass Kindershampoos einen pH-Wert ca. 7,5 haben, weil die menschlichen Tränen einen solchen pH-Wert haben. Und bei Kindershampoos geht es darum, die Augenreizungen zu vermeiden. Sie können ebenfalls versuchen, Ihre Haare mit anderen Methoden zu waschen, beispielsweise mit einer Haarspülung ohne SLS.

Haarpflege mit Ölen und pH-Wert

Natürliche Öle haben in meisten Fällen einen an die Bedürfnisse der Haare ideal angepassten pH-Wert von 4 bis 6. Das ist eine gute Information für Anhänger der natürlichen Pflege. Bei der Kopfhaut- und Haarpflege mit Ölen wird der Säure-Basen-Haushalt nicht gestört.

Es ist darüber hinaus zu betonen, dass einige Pflanzenöle, z.B. Jojobaöl oder Öl aus Sibirischer Zirbelkiefer den pH-Wert optimieren können. Auf diese Art und Weise unterstützen Sie das richtige Funktionieren der Kopfhaut und beugen solchen Problemen wie Kopfschuppen, Haarausfall oder Kopfhautreizungen vor. Es ist ausreichend, die natürlichen Öle in die Kopfhaut regelmäßig einzumassieren, um nicht nur den richtigen pH-Wert, sondern auch Feuchtigkeitsspende und Lieferung von Nährstoffen zu garantieren.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen


Meinungen: #0