Nanoil
  • PRODUKTE
    HOHE POROSITÄT NORMALE POROSITÄT GERINGE POROSITÄT
  • HAARPOROSITÄT-TEST
  • BLOG
  • KONTAKT
  • BESTELLEN

Hair Art – neuer Haarstyling-Trend, also Kunst auf dem Kopf

Kann die übliche Frisur in ein Kunstwerk verwandelt werden? Aber natürlich. Die Haarstylisten beweisen, dass das Friseurhandwerk eine Art der Kunst sein kann. Was ist Hair Art und wodurch sind Hair Art-Frisuren gekennzeichnet? Überprüfen Sie im unteren Text!

Das Sehvermögen ist einer der wichtigsten Sinne des Menschen. Wir sehen etwas und das gefällt uns oder erregt negative Emotionen. Dasselbe passiert in der Kunst und im Friseurhandwerk – nicht allen Personen gefallen dieselben Gemälde und verschiedene Personen mögen unterschiedliche Frisuren. Dank der Verbindung der Kunst mit dem Friseurhandwerk ist der neue Trend entstanden – Hair Art. Was ist das?

Kunst – Schönheit im Vordergrund

Wir verwandeln uns immer häufiger in lebende Kunstwerke. Dank Tätowierer, begabter Visagisten und Stylisten können wir schnell zu Repliken der Kunstwerke werden. Je schwerer es ist, ein Werk nachzubilden, desto besser. Wir können heutzutage auf der Haut, auf den Nägel und sogar auf dem Haar wirklich schöne Kunstwerke haben.

Das Spiel mit Farbe und Form und die Originalität zieht uns unverändert an. Zuerst wurden sowohl schon bekannte als auch neue Kunstwerke auf der Haut tätowiert. Danach waren die künstlerischen Verzierungen auf den Nägeln zu bewundern. Es ist allerhöchste Zeit, die Kunst ins … Friseurhandwerk einzuführen! Lernen Sie Hair Art kennen.

Hair Art – neuer Haarstyling-Trend

Hair Art. Was ist das?

Die modische Frisur ist eine solche Frisur, die uns persönlich gefällt und bewirkt, dass wir uns gut fühlen. Für einige Personen ist eine natürliche Sombre-Frisur am schönsten, während andere die Coloration der Haare in auffällige Neonfarben bevorzugen.

Es gibt ebenfalls Hair Art. Das ist eine Neuheit in der Welt des modernen Friseurhandwerks, das aktuell keine Grenzen hat. Hair Art ist mit Passion und Kunst gleichbedeutend.

Der in sozialen Netzwerken herrschende Trend Hair Art ist eine Haartönung, deren Effekte an Kunstwerke erinnern. Das Schaffen eines Gemäldes auf den Haaren ist eine Aufgabe, die konkrete und überdurchschnittliche Fähigkeiten verlangt, deswegen kann nicht jeder Friseur damit zurechtkommen. Es gibt außerdem viele Personen, deren Hair Art-Effekte nicht gefallen – solche Frisuren sind zweifellos für ausgewählte Menschen angemessen.

Kunstwerk auf Kopf

Der Hair Art-Trend wurde von einer amerikanischen Stylistin Ursula Goff angefangen. Sie hat die Reproduktionen der Gemälde von Vincent Van Gogh, Andy Warhol oder Pablo Picasso in Instagram veröffentlicht. Alle Reproduktionen wurden … auf den Haaren geschaffen! In Ursulas Kunstwerke haben sich damals Tausende Personen aus aller Welt verliebt. Aktuell ist Hair Art einer der modischen und untypischen Trends im Rahmen des Haarstylings.

Es ist zu überlegen, ob Vorschläge von Ursula Goff noch eine Haarstyling-Behandlung oder schon eine Kunstform sind. Unabhängig davon sind die Effekte echt atemberaubend. Ursulas Hair Art ist perfekt ausgearbeitet und bildet detailliert die bekannten Kunstwerke auf den Haaren nach. Sie sagt, dass ihr Ziel war, gewisse Elemente der Malerei auf eine realistische Art und Weise zu zeigen. Sie wollte eine neue Coloration-Technik testen.

Künstlerische Coloration

In Ursulas Werken herrschen jedoch nicht immer die bekanntesten Gemälde. Manchmal greift sie nach einem Haarfärbemittel und schafft die eigene Kunst auf den Haaren. Sie bildet ihre aktuellen Gefühle und Emotionen nach. So ist eines der mehreren Werke entstanden – der glatte und lange Pony in Regenbogenfarben mit drei Schmetterlingen: rosa, gelb und blau. Eine Inspiration dafür war die Schießerei in Orlando.

Die Coloration der Haare kann dazu dienen, sich selbst zu zeigen – viele Frauen entscheiden sich für wagemutige Haarfarben, um ihre abwechslungsreiche Persönlichkeit zu betonen. Hair Art ist jedoch etwas anderes. Die Kunst auf den Haaren wird geschaffen, um etwas zu äußern oder wichtige Themas zu berühren. Manchmal ist Hair Art eine Kunstverbreitung, manchmal geht es um wichtige Weltprobleme.

Andere Hair Art-Formen

Die Kunstwerke von Ursula Goff, beispielsweise „Der Schrei“ von Edvard Munch auf den Haaren, sind nur eine der mehreren Hair Art-Formen.

Die Kunst auf den Haaren umfasst ebenfalls die 3D-Frisuren, die manchmal eine Form der dreidimensionalen Kunstinstallation haben. Die Schönheit kann nicht nur mithilfe der Farbe, sondern auch mit der Form oder der Größe gezeigt werden. Aus langen Haaren lassen sich wirklich beeindruckende, künstlerische Frisuren machen, in die sehr oft ein interessanter Schmuck eingeflochten wird. Sie begeistern mit Originalität, Präzision, Sorgen um Details, Eindrücklichkeit und Realismus.

Hair Art – Coloration für Verwegene

Der Friseur-Trend ist eher zu bewundern, anstatt im Alltag zu tragen. Ein Kunstwerk auf dem Kopf ist eine gute Idee für Fotomodelle und die künstlerisch gekämmten Haare sind ideal zu einer Modeschau. Wenn jemand Hair Art im Alltag tragen will, ist eine solche Person ohne Zweifel sehr verwegen, exzentrisch und hat eine interessante Persönlichkeit.

Es ist wissenswert, dass die Gemälde nur auf den hellen Haaren entstehen. Die Coloration ist damals sichtbar und die Farben sind intensiver sowie schöner als auf den dunkleren Haaren.

Gemälde auf dem Kopf. Wie wird gepflegt?

Hair Art ist eine wunderschöne Form der Coloration, bei der eine besondere Präzision unersetzbar ist. Wenn Sie sich endlich für ein Gemälde auf dem Kopf entscheiden, müssen Sie ein paar Regeln im Rahmen der alltäglichen Pflege beachten.

  1. Haarglättung. Obwohl die Haarstyling-Behandlung schädlich für die Haare ist, sollen die nach dem neusten Trend colorierten Haare geglättet werden. Wenn die Haare locken, verlieren sie die richtige Form und Effekte sind unmerklich. Hair Art wird immer auf glatten Haaren geschaffen, weil sie in diesem Fall die Leinwand ersetzen.
  2. Haarpflege mit Ölen. Um die Haare vor dem schädlichen Einfluss des Haarstylings mit der Hitze zu schützen und die Haarfarbe zu schonen, sollen Sie auf eine regelmäßige Haarpflege mit Ölen setzen. Es lohnt sich, nach einem natürlichen Öl vor jeder Haarwäsche zu greifen und es ebenfalls beim Stylen der Haare anzuwenden. Das Haaröl verleiht mehr Glanz und beugt dem Aufplustern der Haare vor. Wichtig! Verzichten Sie auf Rizinusöl, Amla-Öl und Walnussöl, weil sie die Haare verdunkeln können und Hair Art-Effekte stören können.
  3. Kämmen der Haare. Je glatter und besser ausgekämmt die Haare sind, desto schöner ist das Kunstwerk. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Haare möglichst häufig zu kämmen. Es wäre am besten, in eine glättende Haarbürste oder eine Haarbürste mit der Ionisierung zu investieren.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen


Meinungen: #0