Nanoil
  • PRODUKTE
    HOHE POROSITÄT NORMALE POROSITÄT GERINGE POROSITÄT
  • HAARPOROSITÄT-TEST
  • BLOG
  • KONTAKT
  • BESTELLEN

Die besten Haarstyling-Geräte. Womit können Sie Ihre Haare zu Hause stylen?

Träumen Sie von einer idealen Frisur? Sie müssen keinen Friseursalon besuchen, damit dieser Traum in Erfüllung geht. Es ist möglich, die Haare zu Hause perfekt zu stylen – es gibt doch zahlreiche Lockenstäbe, Haartrockner, Welleneisen, Glätteisen usw. Überprüfen Sie, welche Haarstyling-Geräte am besten sind und wie sie angewendet werden.

Die Haare sind ein Attribut der Frauen. Wir passen die Frisur gerne an den ganzen Look an. Anders frisieren wir unsere Haare im Alltag und auf andere Frisuren setzen wir vor Verabredung, Bewerbungsgespräch, Party oder Hochzeit. Das einfache Haarstyling erlaubt uns, das Aussehen schnell zu verändern.

Haarstyling zu Hause

Vor ein Dutzend Jahren waren die Haarstyling-Geräte noch nicht so populär und leicht zugänglich wie heute. Heutzutage können die Haare zu Hause genauso effektvoll gepflegt und gestylt werden wie beim Friseur. Es lohnt sich, Nutzen daraus zu ziehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie auf Haarbehandlungen im Friseursalon völlig verzichten müssen. Sie haben eine Auswahlmöglichkeit – Sie können die Haare selbständig stylen oder im Friseursalon stylen lassen. Es ist möglich, schöne und langanhaltende Locken binnen ein paar Minuten zu machen.

Beim Haarstyling helfen angemessene Kosmetikprodukte, Haaröle und Haarstyling-Geräte. Immer mehr Friseure verraten heute ihre Tricks. Wenn Sie gemäß den Hinweisen der Profis vorgehen, können Sie Ihre Haare selbst ideal stylen. Vergessen Sie aber nicht, dass bei den so hohen Temperaturen ein Hitzeschutz notwendig ist, anderenfalls werden die Haare schnell geschädigt.

Haarstyling-Geräte

Auf welche Weise können Sie die Haare locken oder der Frisur mehr Volumen verleihen? Sie brauchen dazu einen guten Lockenstab oder einen … Glätteisen! Mit einem Kreppeisen können Sie die Haare am Ansatz anheben. Dank einem Welleneisen bekommen die Haarsträhnen eine effektvolle Textur. Es stehen Ihnen ebenfalls weitere Haarstyling-Geräte zur Auswahl: Heizwickler, Glättbürste, automatische Lockendreher und Mehrzweckgeräte, die an professionelle Gadgets aus den Friseursalons erinnern. Jede Frau kann ein perfektes Haarstyling-Gerät für sich selbst finden.

Die Grundgliederung nimmt an, dass es folgende Haarstyling-Geräte gibt:

  • monofunktionale Haarstyling-Geräte, die eine der folgenden Aufgaben haben: die Haare locken, glätten oder wellen. Für jeden einzelnen Effekt ist ein anderes Gerät notwendig.
  • multifunktionale Haarstyling-Geräte, z.B. Warmluftbürste, Lockenstäbe mit austauschbaren Aufsätzen, Glätteisen und Kreppeisen mit austauschbaren Platten usw.

Typen der Haarstyling-Geräte

Welche Geräte dienen uns heute zum Haarstyling?

  1. Haartrockner

    Der professionelle Haartrockner und verschiedene Rundbürsten sind unersetzlich in der Arbeit jedes Friseurs. Diese Accessoires sind ausreichend dafür, die Haare am Ansatz anzuheben, glatt zu machen oder zu locken. Die angemessenen Bewegungen mit der Haarbürste und die richtige Temperatur des Haartrockners erlauben, die Haare einfach, schnell und wirklich schön zu modellieren. Sie brauchen keine Lockenwickler oder Lockenstäbe. Es ist ebenfalls unnötig, die Haare zu toupieren. Mehr Informationen über das einfache Haarstyling-Gerät finden Sie im Artikel: Wie wirkt der Haartrockner.

  2. Lockenstab

    Unsere Omas mussten nach Lockenwicklern und Papilloten greifen, wenn Sie schöne Locken haben wollten. Heute haben wir bessere Lösungen. Heutzutage brauchen Sie einfach einen guten Lockenstab und können eine bezaubernde Frisur im Nu haben – unabhängig davon, ob Sie von großen oder kleinen Locken träumen. Mithilfe eines Lockenstabs bekommen Sie verschiedene Effekte. Sie müssen lediglich einen angemessenen Typ des Geräts wählen.

    Populärste Typen des Lockenstabs:

    • traditioneller Lockenstab hat ein zylindrisches Heizelement mit dem Durchmesser 15–25 mm und einen speziellen Clip zum Halten der Haarsträhne;
    • dicker Lockenstab hat dieselbe Form wie der traditionelle Lockenstab, sein Durchmesser ist aber größer (35–38 mm), deswegen garantiert das Gerät weiche Wellen oder große Locken;
    • konischer Lockenstab kommt meistens ohne Klemme vor, deswegen müssen die Haarsträhnen mit den Fingern gehalten werden. Das Heizelement hat eine engere Spitze, was zur Folge hat, dass die entstandenen Locken natürlich aussehen und eine unterschiedliche Größe haben;
    • Spiral-Lockenstab ist eine Variation des klassischen Lockenstabs. Das Gerät hat einen spiralförmigen Heizelement, das erlaubt, kleine und romantische Locken zu machen;
    • dreieckiger Lockenstab hat keine zylindrische Form, sondern drei gerade Wände, die die Locken kantig machen;
    • flacher Lockenstab garantiert weiche, weibliche Retro-Wellen, weil er flach und angemessen geformt ist. Die Haare werden auf das Gerät nicht aufgewickelt, sondern wird jede einzelne Haarsträhne mit dem Lockenstab stufenweise gepresst (genauso wie beim Kreppeisen);
    • automatischer Lockendreher ist der innovativste Lockenstab. Seine Heizelemente sind im Gerät versteckt. Der automatische Lockenstab zieht die Haarsträhne hinein, hält eine angemessene Zeit lang und signalisiert, wenn die Locke fertig ist.
  3. Warmluftbürste

    Die Warmluftbürsten werden oft zu den Lockenstäben gezählt. Es ist nicht zu vergessen, dass sie lediglich feuchte Haare locken können, während die mit einem Lockenstab behandelten Haarsträhnen trocken sein müssen (andernfalls könnten sie geschädigt werden). Die Warmluftbürste ist nicht nur ein Gerät zum Stylen der feuchten Haare, sondern auch ein Gadget, das erlaubt, viel Zeit zu sparen.

    Die Warmluftbürsten können verschiedene Aufsätze haben, die unterschiedliche Effekte garantieren (größere oder kleinere Locken). Sie locken die Haare nicht so stark, wie übliche Lockenstäbe, deswegen ist es wissenswert, wie Sie die Locken betonen können.

  4. Glätteisen

    Fans der geraden, glatten und glanzvollen Haare wählen lieber einen Glätteisen. Das ist ein Haarstyling-Gerät, das aus zwei Heizplatten besteht. Die Haarsträhnen werden zwischen die Platten gelegt. Der Glätteisen funktioniert sehr einfach – die Haare werden mit den erwärmten Platten glatt gemacht. Es ist von großer Bedeutung, ein qualitätsvolles Gerät zu wählen und für den Hitzeschutz zu sorgen, weil die hohen Temperaturen und die scharfen Kanten der Platten zu Haarbeschädigungen führen können.

    Wissen Sie davon, dass Sie mithilfe eines üblichen Glätteisens schöne Wellen machen können? Es ist ausreichend, die mit den Platten gehaltene Haarsträhne auf das Gerät zart aufzuwickeln. Die Seitenwände des Geräts sind meistens warm – so entstehen die Wellen.

  5. Glättbürste

    Die Haare können ebenfalls mit elektrischen Glättbürsten geglättet werden. Sie sind ziemlich neue Geräte, die die Haare beim Bürsten glatt machen. Wir wissen sehr gut davon, welche Vorteile das Ausbürsten der Haare hat. Der nächste Vorteil ist die Hilfe beim Haarstyling. Die Glättbürsten können sich voneinander in konkreten Funktionen unterscheiden – sie können die Haare ionisieren, mithilfe von Infrarot wieder aufbauen oder die Kopfhaut massieren. Das ist eine gute Methode dafür, die Haare ohne Hitze zu glätten.

  6. Kreppeisen

    Das nächste Haarstyling-Gerät, das insbesondere in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts ein Hit war, ist der Kreppeisen. Das Gerät erinnert an den Glätteisen, hat aber keine glatten, sondern speziell gewellten Heizplatten. Die mit den Platten gedrückten Haare bekommen kleine, gleichmäßige, etwas kantige Wellen. Die Frisur bekommt so mehr Volumen.

    Heute sind die mit dem Kreppeisen gewellten Haare nicht mehr so populär, wie vor 30 Jahren, obwohl sie immer noch von Zeit zu Zeit in Modenschauen erscheinen. In der Praxis wird der Kreppeisen dann angewendet, wenn die Frisur mehr Volumen braucht. Das Gerät hebt die Haare am Ansatz wirksam an.

  7. Welleneisen

    Der Welleneisen ist ein Haarstyling-Gerät, das sich in der Hand eines Friseurs selten bemerken lässt. Er sieht wie eine Verbindung des flachen Lockenstabs mit dem Glätt- oder Kreppeisen aus. Die Haare werden zwischen zwei gewellte Platten gelegt – so bekommen Sie schöne und ungleichmäßige Wellen. Der Welleneisen wurde höchstwahrscheinlich deshalb zu keinem Hit, weil sich derselbe Effekt mithilfe eines Lockenstabs erreichen lässt.

Haarstyling mit hitze

Welche Haarstyling-Geräte sind am besten?

Wenn Sie empfindliche, dünne Haare haben, können Sie vor dem Haarstyling mit der Hitze fürchten. Gibt es Haarstyling-Geräte, die Sie ohne Angst anwenden können? Und wenn Sie sehr dicke Haare besitzen, suchen Sie vermutlich nach einem Gerät, das Ihnen hilft, sie zu bändigen. Was sollen Sie dann wählen?

Heutzutage kann jede Person seinen Favoriten unter Gadgets für Haare finden. Es ist nur wissenswert, welche Merkmale des Haarstyling-Geräts wichtig sind. Worauf sollen Sie bei der Wahl eines Lockenstabs, Glätteisens oder Haartrockners aufmerksam machen?

  1. Temperatureinstellung – jedes Haarstyling-Gerät soll Ihnen die Möglichkeit geben, die Temperatur zu verringern oder zu erhöhen. So können Sie die konkrete Temperatur an Bedürfnisse Ihres Haars ideal anpassen.
  2. Keramikbeschichtung – am besten sind diese Haarstyling-Geräte, deren Heizelemente mit einer Schicht aus Keramik oder Titan bedeckt sind. Die teflonbeschichteten Heizplatten sind die schlimmste Wahl.
  3. Ionisierung oder Mineralisation – die zusätzlichen Eigenschaften der Haarstyling-Geräte sind immer gern gesehen. Sie beugen dem Elektrisieren der Haare vor und liefern Nährstoffe.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen


Meinungen: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.