Nanoil
  • PRODUKTE
    HOHE POROSITÄT NORMALE POROSITÄT GERINGE POROSITÄT
  • HAARPOROSITÄT-TEST
  • BLOG
  • KONTAKT
  • BESTELLEN

Haare färben ohne Chemie: So können Sie Ihre Haare natürlich dunkler machen

Frauen sind unbeständig. Die Coloration ist die populärste Methode, die Frauen wählen, wenn sie ihr Aussehen ändern wollen – das ist auch häufig der Anfang von etwas großem. Wie können Sie die Haare ohne Haarfärbemittel natürlich nachdunkeln? Hilfreich sind z.B. Rinsen, die die Haare natürlich dunkler machen. Entdecken Sie die besten Methoden.

Der populärste Eingriff, der in den Friseursalons ausgeführt wird, ist die Coloration. Wir wollen meistens eine andere Haarfarbe haben und die Haarstruktur ändern. Aus diesem Grund erfreut sich das Haarstyling auch großer Beliebtheit, z.B. Keratin Glättung oder Haarlaminierung. Ist es jedoch möglich, das Aussehen der Haare zu ändern, ohne den Friseur zu besuchen? Natürlich.

Um die Haare dunkler zu machen, müssen Sie sich für chemische Haarfärbemittel nicht entscheiden. Wenn Sie keine drastische Änderung der Haarfarbe vorhaben, können Sie dann mit Erfolg natürliche Methoden ohne Chemie, die für die Haare sicher sind, ausprobieren.

Haare färben ohne Chemie

Was macht die Haare dunkler?

Anstatt nachzudenken, wie Sie die Haare natürlich nachdunklen können, wählen Sie zuerst ein Produkt, das Ihnen dabei hilft. Obwohl Sie zuerst an ein chemisches Haarfärbemittel denken, gibt es wirklich viele andere Möglichkeiten. Am populärsten sind die Eingriffe mit Kaffee oder Tee. Ein guter Ersatz für chemische Produkte ist eine natürliche Pflanzenfarbe, also Henna. Sie muss jedoch vorsichtig verwendet werden, denn anderenfalls wird die Nuance unnatürlich und rot sein - außer wenn, Sie einen solchen Effekt erwarten. Besonders empfehlenswert sind auch Kräuter, z.B. Salbei, Brennnessel, Walnüsse oder Eichenborke. Mutigere Frauen ändern ihre Haarfarbe auch mithilfe von Zwiebel oder Sojasoße, obwohl der Duft dieser beiden Produkte abschrecken kann. Und diese Frauen, die natürliche Pflege bevorzugen, entscheiden sich eher für die Öle. Die zwei populärsten Öle sind: Rizinusöl und Amla-Öl. Es stellt sich also heraus, dass es möglich ist, die Haare natürlich dunkler zu machen. Und es gibt wirklich viele Methoden, die Ihnen dabei helfen.

Nicht jedes Haar lässt sich natürlich dunkler machen!

Das Nachdunkeln der Haare ohne Chemie ist wirklich eine verführerische Option. Sie müssen jedoch wissen, dass nicht jede Frau sie ausprobieren kann. Natürlich nachdunkelnde Mittel wirken sich am besten auf helle Haare aus, obwohl braune Haare sich ebenfalls ein bisschen dunkler machen lassen. Das natürliche Nachdunklen der Haare ist eine geeignete Methode nur für diese Personen, die keinen spektakulären Effekt erwarten. Mithilfe von allgemein erhältlichen Zutaten können Sie zwar die Haare nachdunklen, aber die Änderung wird zart und fein sein.

Eine interessante Tatsache! Natürliche Haare, die nie gefärbt wurden, sind für die Wirkung von natürlichen Haarfärbemitteln anfälliger. Frauen, die eine natürliche Haarfarbe haben, können solche Änderungen des Aussehens ohne Anwendung von chemischen Haarfärbemitteln problemlos durchführen.

Von großer Bedeutung ist auch der Zustand von Haaren, die Sie nachdunklen wollen. Je geschwächter die Haare sind, desto schlechter sind die Effekte. Die Kräuter können die Haare zusätzlich austrocknen. Gesündere Haare bekommen eine intensive Farbe, die zugleich gleichmäßig ist. Bevor Sie sich jedoch für das Nachdunklen der Haare ohne Chemie entscheiden, müssen Sie auch diese Faktoren beachten.

Wie machen Sie die Haare natürlich dunkler?

Lernen Sie die TOP 10 natürlichen Methoden für dunklere Haare kennen. Sie müssen nur geeignete Zutaten wählen und sie in die tägliche Pflege einführen, um schon nach ein paar Anwendungen merklich dunklere und schönere Haare zu bekommen. Die gewählte Methode muss jedoch regelmäßig verwendet werden, denn nach einer Anwendung merken Sie leider keine Effekte.

Überprüfen Sie, wie Sie die Haare natürlich und einfach nachdunklen können.

1. Nachdunkeln der Haare mit Kaffee

Um die Haare mit Kaffee dunkler zu färben, brauchen Sie natürlich viel Kaffee – wählen Sie am besten frisch gemahlenen Kaffee. Löslicher Kaffee oder Getränke mit Kaffee wirken nicht. Wie färben Sie die Haare mithilfe von Kaffee? Es gibt zwei Methoden, und jede Methode hat ihre Vorteile.

• Rinse mit Kaffee – schütten Sie ein paar Löffel frisch gemahlener Kaffee in den Topf mit siedendem Wasser (500-700 ml). Kochen Sie die Mixtur ein paar Minuten und lassen Sie sie dann abkühlen. Bevor Sie die Rinse mit Kaffee verwenden, seihen Sie sie ab (der Kaffeesatz könnte das Ausspülen erschweren); tauchen Sie zuerst die Haare in die Schüssel mit der Rinse ein und spülen Sie sie dann mit der Rinse aus. Trocken Sie die Haare leicht mit dem Handtuch und föhnen Sie sie wie gewohnt oder lassen Sie die Haare an der Luft trocknen.

• Haarmaske mit Kaffee – übergießen Sie dieselbe Menge am Kaffee mit siedendem Wasser. Mischen Sie die Mixtur und stellen Sie sie für 10 Minuten ab. Tragen Sie dann den Brei auf die Haare auf. Setzen Sie eine Duschhaube auf und wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf. Lassen Sie die Maske circa 15 Minuten einwirken. Spülen Sie dann die Maske ab, ohne die Haare zu waschen, und föhnen Sie die Haarsträhnen wie gewohnt oder lassen Sie sie an der Luft trocknen.

2. Nachdunkeln der Haare mit Tee

Auf ähnliche Weise können Sie schwarzen Tee verwenden, der ebenfalls die Haare nachdunklen kann. Das Nachdunkeln der Haare mit Tee verlangt eine spezielle Rinse. Übergießen Sie circa 3-4 Löffel schwarzer Tee mit siedendem Wasser (circa ein Liter) – wählen Sie am besten Blatt-Tee, denn er hat mehr Farbe. Sie können auch ein bisschen frische Brennnessel geben (getrocknete Brennnessel hat keine färbenden Eigenschaften), die die Haare nährt und die Farbe verstärkt. Brennnessel verleiht den Haaren keine grüne Nuance, wenn sie zusammen mit schwarzem Tee verwendet wird. Kühlen Sie die Rinse ab und spülen Sie die Haare nach dem Waschen aus. Lassen Sie die Haarsträhnen an der Luft trocknen oder föhnen Sie sie.

3. Nachdunkeln der Haare mit Eichenborke

Welche anderen Methoden gibt es? Wenn Tee und Kaffee Ihr Interesse nicht wecken, probieren Sie dann Eichenborke aus. Das ist eine Zutat, die eine zusätzliche Eigenschaft hat, denn sie beugt dem Haarausfall vor und reduziert das Nachfetten der Haare. Eichenborke wird jedoch am häufigsten als ein natürlich nachdunkelndes Mittel verwendet. Bereiten Sie eine Rinse vor: übergießen Sie 50 g Eichenborke (sie ist in jedem Kräuterladen erhältlich) mit Wasser und kochen Sie die Mixtur circa 15 Minuten. Seihen Sie sie dann ab – Ihre Rinse mit Eichenborke ist fertig. Verwenden Sie eine solche Rinse nach jeder Haarwäsche, um den Haaren eine intensive Farbe zu verleihen.

4. Nachdunkeln der Haare mit Henna

Wenn es um das natürliche Nachdunklen der Haare geht, ist Henna ebenfalls sehr populär. Dieser nahöstliche Wirkstoff verbindet sich mit Keratin, das sich in den Haaren befindet, deshalb sichert er eine halbdauerhafte Haarfarbe ohne Anwendung von Chemie. Natürliche Henna ist am besten – das sind nämlich pulverisierte Blätter des Hennastrauches, die mit dem Zitronensaft oder einem anderen, saureren Präparat gemischt werden müssen.

Bevor Sie jedoch die Haare mit Henna färben, muss eine solche Mischung für ein paar Stunden abgestellt werden, um den Farbstoff freizusetzen. Tragen Sie dann die Mischung auf die Haare auf, lassen Sie sie circa eine Stunde einwirken und spülen Sie die Haare aus. Vergessen Sie nicht, dass die Haare gleich nach dem Eingriff einen rötlichen Farbton haben, der mit der Zeit dunkler wird.

Hinweis: wenn Sie keine rötlichen Nuancen bekommen wollen, müssen Sie dann Henna mit Indigo (warme Braun-Nuance) oder Amla (kalte Braun-Nuance) mischen.

5. Nachdunkeln der Haare mit Rizinusöl

Auch das Einölen der Haare ist eine gute Lösung, wenn Sie nach einer Methode für das natürliche Nachdunkeln der Haare suchen. Es gibt solche Öle, die die Haare nicht nur nähren, stärken und den Haarsträhnen einen Glanz verleihen, aber auch die natürliche Haarfarbe ändern. Welche Öle haben solche Eigenschaften? Kamille hellt die Haare auf, und Rizinusöl, Amla-Öl oder Walnussöl machen die Haare dunkler. Manchmal wird auch Olivenöl dazu verwendet, aber es wirkt besser in Verbindung mit färbenden Kräutern.

6. Nachdunkeln der Haare mit Salbei

Wie können Sie die Haare mit den Kräutern nachdunklen? Am wichtigsten sind hier diese Kräuter, die zart färbende Eigenschaften haben. Das sind z.B. Salbei, Brennnessel, Rosmarin und Schachtelhalm. Bereiten Sie einen starken Aufguss vor, lassen Sie ihn abkühlen und spülen Sie die Haare nach dem Waschen aus. Die Kräuter verstärken die Haarfarbe, und Sie bekommen dadurch dunklere Haarsträhnen.

Achtung! Das Nachdunkeln der Haare mit Kräutern ist ein bisschen riskant, denn sie können die Haare stark austrocknen. Wenn Sie sich für diese Methode entscheiden, müssen Sie dann den Haaren auch feuchtigkeitsspendende und regenerierende Substanzen liefern.

7. Nachdunkeln der Haare mit Sojasoße

Für viele Frauen ist das sicherlich eine interessante Tatsache, dass auch Sojasoße die Haare nachdunkeln kann. Bevor Sie jedoch Sojasoße auf die Haare auftragen, sollten Sie sie im Verhältnis 1:1 mit Essig mischen, denn der pH-Wert des Essigs verbessert das Einziehen von Farbstoffen, die Sojasoße enthält. Eine solche Mischung sollte auf ähnliche Weise wie andere Rinsen verwendet werden – spülen Sie mit der Rinse die Haare nach dem Waschen aus. Der intensive Duft dieses hausgemachten Produkts bewirkt leider, dass diese Methode sehr selten verwendet wird.

8. Nachdunkeln der Haare mit Walnüssen

Stark färbende Eigenschaften haben auch Walnüsse, die Sie zur Vorbereitung einer Rinse verwenden können. Sie brauchen circa 2-3 Handvoll Walnüsse, die zerkleinert werden müssen. Kochen Sie dann die Nüsse (Schalen, Nüsse) circa 20 Minuten. Nach dem Abkühlen und Abseihen bekommen Sie eine Rinse, die Sie nach jeder Haarwäsche verwenden sollten. Ziehen Sie jedoch die Einweghandschuhe an, denn die Rinse könnte die Hände verfärben. Lassen Sie die Haare nach dem Ausspülen circa 30 Minuten an der Luft trocken und spülen Sie sie dann noch einmal mit Wasser aus, um den Haaren Geschmeidigkeit und Glanz zu verleihen.

9. Nachdunkeln der Haare mit Zwiebel

Wie können Sie die Haare ohne Chemie nachdunklen? Wenn keine Methode, die oben beschrieben wurde, Ihnen gefällt, können Sie… Zwiebel verwenden. Ihre Schalen (sie werden z.B. zum Färben von Ostereiern verwendet) eignen sich auch für die Haarpflege. Die Rinse mit Zwiebel kann die Haare nämlich ein bisschen dunkler machen. Sie brauchen zwei Handvoll Zwiebelschalen und drei Gläser Wasser – kochen Sie beide Zutaten circa 30 Minuten, stellen Sie die Mischung über Nacht ab, seihen Sie sie ab und verwenden Sie die Rinse zum Ausspülen der Haare. Um die besten Effekte zu bekommen, können Sie die Haare in die Schüssel mit der Rinse eintauchen und ein paar Minuten einwirken lassen oder (eine praktischere Version) die Haare ausspülen und ein Handtuch um den Kopf wickeln. Spülen Sie nach circa 15 Minuten die Haare noch einmal aus und lassen Sie sie an der Luft trocknen.

10. Nachdunkeln der Haare mit Gentianaviolett

Bevor Sie nach dem Gentianaviolett greifen, beantworten Sie die Frage: was ist eigentlich Gentianaviolett? Gentianaviolett ist eine Lösung mit antibakteriellen Eigenschaften, die zur Desinfektion von Wunden verwendet wird. Gentianaviolett wirkt nicht nur antibakteriell und antiseptisch, aber auch kann die Haare färben. Das Nachdunkeln der Haare mit Gentianaviolett ist nicht schwierig und sichert einen sofortigen Effekt. Mischen Sie einen Liter Wasser mit ein paar Tropfen Gentianaviolett (für blonde Haare 2-3 Tropfen, und für Brünetten – maximal 10 Tropfen). Gentianaviolett sollte alle paar Tage verwendet werden. Leider kann es die Haare austrocknen und einen violetten Farbton hinterlassen.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen


Meinungen: #0