Nanoil
 

Haarverlängerung pflegen – 10 Regeln der richtigen Extensions-Pflege

Haben Sie Ihre Haare verlängern lassen und wollen jetzt wissen, wie die Haarpflege von Extensions verlaufen soll, damit die Haare nicht mehr schädigen, sondern schön, gesund und stark sind? Die Haarverlängerung hat zweifellos viel gekostet, deswegen ist es normal, dass Sie sich der schönen Haare möglichst lange erfreuen möchten. Aus diesem Grund spielt die professionelle Einstellung zur Extensions-Pflege eine besonders große Rolle.

Effekte der Behandlung hängen natürlich von der Haarverlängerungsmethode und dem Haarzustand ab. Dank einiger Hinweise können Sie jedoch das schöne Aussehen und den gesunden Zustand von Extensions deutlich unterstützen.

Haarverlängerung-Pflege – Ratgeber

1. Genaues und richtiges Auskämmen der Haare

Jeder Haartyp muss gekämmt werden, das ist allgemein bekannt. Probleme beginnen dann, wenn Sie dazu einen feinzackigen Kamm oder eine solche Haarbürste benutzen, die die Haare zieht, anstatt sie zu bürsten.

Es gibt spezielle Haarbürsten und Haarkämme, die mit dem Gedanken an die Haarverlängerung entstanden sind: sie sind zart und völlig sicher für Extensions. Kämmen Sie sich die Haare vor jeder Haarwäsche aus. Wie sollen Sie Ihre Haare ausbürsten?

Kämmen Sie zuerst die Haarspitzen aus und bewegen sich schrittweise in Richtung des Wirbels. Auf diese Art und Weise vermeiden Sie das Verwirren der Haare. Wenn Haar-Extensions dennoch etwas verwirren, sollen Sie sie mit keiner Bürste ziehen, sondern zuerst mit den Fingern entwirren und erst danach ausbürsten.

2. Loser Zopf oder Pferdeschwanz für die Nacht

Die verlängerten Haare sollen vor mechanischen Beschädigungen geschützt werden. Sie werden insbesondere während … des Schlafs geschädigt. In der Nacht reiben sich die Haare an das Kissen. Sie werden auch häufig gezogen, wenn sie mit dem Kopf zugedrückt werden. In Bezug darauf wäre es am besten und am sichersten, die Haare für die Nacht zu einem losen Zopf zu flechten oder zu einem Pferdeschwanz zusammenzubinden. Der Trick verringert das Risiko der mechanischen Beschädigungen der Haare und Extensions während des Schlafs.

3. Zartes Trocknen der Haare nach der Haarwäsche

Wie schon oben erwähnt wurde, kommt es in der Nacht sehr oft zu mechanischen Beschädigungen der Haare, darunter zum Lockern und Ablösen von Extensions.

Zu Gründen für die mechanischen Beschädigungen der Haare gehört nicht nur das Schlafen mit den losen Haaren, sondern auch das Reiben der frisch gewaschenen, nassen Haare mit dem Handtuch. Die nassen Haare sind besonders empfindlich gegen Beschädigungen, deswegen sollen sie zart behandelt werden. Das aggressive Trocknen der Haare mit dem Handtuch schwächt die oberen Haarstrukturen und verschlechtert den Haarzustand. Es wäre am besten, das Wasserübermaß mithilfe des Handtuchs leicht zu entfernen – es wird durch den Stoff problemlos absorbiert. Auf diese Art und Weise vermeiden Sie Beschädigungen.

4. Lieferung der Nährstoffe mithilfe richtiger Kosmetik

Die verlängerten Haare sind den Beschädigungen ausgesetzt – insbesondere dort, wo Extensions an natürliche Haare angebracht wurden. Wenn Sie aber dünne, feine Haare haben, können Sie ebenfalls direkt am Haaransatz strapazieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie keinen Haarconditioner dort auftragen sollen, wo Extensions angebracht sind. Tragen Sie das Kosmetikprodukt lediglich dort auf, wo die Haare im Übermaß schwächen können, also auf Haarspitzen und untere Teile der Haarsträhnen. Ein Schlüsselaspekt der Extensions-Pflege ist die Feuchtigkeitsspende, weil die angebrachten Fasern eine Tendenz zur übermäßigen Austrocknung haben.

Wenn Sie keine trockenen Haare haben wollen, müssen Sie sie mit Feuchtigkeit versorgen. Zu diesem Zwecke sollen Sie einen angemessenen Conditioner nach jeder Haarwäsche auftragen. Haar-Extensions können identisch wie die durchschnittlich und sehr empfindlichen Haaren gepflegt werden.

5. Anwendung der natürlichen Haaröle

Der Schutz der Haare vor mechanischen Beschädigungen ist keine einzige Pflicht im Rahmen der Haarpflege. Ein anderes, ebenso wichtiges Element der Haarpflege ist der Schutz vor negativen, äußeren Einflüssen: hohen und tiefen Temperaturen, Sonnenstrahlen, Toxinen, Luftverschmutzungen und dem oxidativen Stress. Die menschlichen Haare absorbieren nicht nur Nährstoffe, sondern auch Verschmutzungen. Infolgedessen kommt es nicht nur zur Verschlechterung des Haarzustands, sondern auch der Kopfhautkondition. Nach der Haarverlängerung sind die Haare unnatürlich belastet, deswegen werden die wichtigsten Haarteile (also Haarzwiebeln) im Laufe der Zeit immer schwächer.

Es lohnt sich, die Haare mit natürlichen Ölen regelmäßig zu pflegen. Ein gutes Haaröl kann nicht nur nach der Haarwäsche, sondern auch im Laufe des Tages aufgetragen werden. Die Haarpflege mit Ölen schützt die Haarsträhnen und die Haarspitzen, verstärkt die Haarzwiebeln, reinigt die Kopfhaut, sorgt für den richtigen pH-Wert und beugt den Kopfschuppen, dem Schmerfluss und der Austrocknung vor. Die pflanzlichen Öle sind eine geniale Alternative zu Produkten mit Alkohol, die im Falle von Extensions zu vermeiden sind.

Haar-Extensions richtig Pflegen

6. Sicheres Föhnen der Haare

Die verlängerten Haare sollen zuerst leicht geföhnt werden und danach an der Luft trocknen. Manchmal gibt es jedoch keine Zeit dafür und wir müssen nach einem Haartrockner greifen. Extensions sollen mit einem kühlen oder warmen Luftzug geföhnt werden, weil die hohen Temperaturen die angebrachten Fasern ablösen können.

Aus diesem Grund sollen Sie den heißen Luftzug des Haartrockners vermeiden und das Gerät in der richtigen Entfernung (also ca. 20–30 cm) vom Kopf halten. Wenn die Haare trocknen sind, föhnen Sie sie noch mit dem kühlen Luftzug eine Weile lang – er schließt die Schuppenschicht, glättet das Haar, verleiht mehr Glanz und erleichtert das Haarstyling.

Es wäre am besten, in einen Haartrockner mit der Ionisierungsfunktion zu investieren, weil Ionen die Schuppenschicht schließen und die Haarsträhnen geschmeidig machen. Zuerst sollen die oberen Haarpartien geföhnt werden, erst danach die Haarspitzen. Beim Föhnen sollen Sie die Haare lediglich mit den Fingern kämmen. Bürsten Sie sie erst dann aus, wenn sie völlig trocken sind.

7. Kein Toupieren von Extensions

Das Toupieren der verlängerten Haare hat einen festen Platz auf der schwarzen Liste mit Tätigkeiten, die sehr schnell zu Haarbeschädigungen führen.

Das Toupieren der Haare ist ohne Zweifel eine extreme Behandlung – sie macht die Haare verwirrt und verfilzt. Es ist später sehr problematisch, solche Haare auszukämmen, ohne sie zu ziehen. Extensions können sich infolgedessen lockern oder ablösen, deswegen sollen Sie auf das Toupieren völlig verzichten.

8. Sorge um Glanz, Glätte und Zustand von Extensions

Die verlängerten Haare trocknen schnell aus und verlieren viel Wasser. Auf diese Art und Weise verschlechtert sich das Aussehen der Haare nach ein paar Wochen. Wenn Sie Ihren Haaren mehr Glanz verleihen und dem Verwirren vorbeugen wollen, pflegen Sie sie mit natürlichen Ölen. Verzichten Sie auf Kosmetikprodukte für mehr Glanz, die in Drogerien erhältlich sind – solche Präparate sind reich an synthetischen Silikonen und austrocknenden Alkoholen. Die mit einem natürlichen Öl bedeckten Haare sehen wunderschön aus und werden vor Beschädigungen sehr gut geschützt.

9. Richtige Haarwäsche

Bevor Sie sich die Haare waschen, sollen Sie sie genau und zart auskämmen. Dank diesem Trick verwirren sie nicht beim Shampoonieren. Es wird empfohlen, die Haare unter der Dusche zu waschen – dann verwirren sie weniger. Der Wasserstrahl soll außerdem nicht zu intensiv sein, weil die nassen Haare besonders anfällig für Beschädigungen (und das Ablösen) sind. Waschen Sie sich die Haare immer mit lauwarmem Wasser, weil eine solche Wassertemperatur neutral für Extensions ist und zu keinen Beschädigungen führt. Vergessen Sie auch nicht, die Haare mit keinen Kreisbewegungen, sondern mit Bewegungen nach oben und nach unten zu reinigen.

10. Keine Erwärmung der Haarpartien, an denen Extensions angebracht wurden

Wenn Sie einen Haarglätter oder einen Lockenstab benutzen, sollen Sie den oberen Haarteil beim Glätten oder Locken vermeiden. Eine hohe Temperatur könnte zum Ablösen von Extensions führen. Anstelle des Haarglätters können Sie nach speziellen Präparaten greifen, die Ihre Haare glatt machen. Wenn Sie für einen guten Zustand der Haare sorgen wollen, benutzen Sie einen Haarglätter möglichst selten, also lediglich für spezielle Anlässe.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl