Nanoil
 

Welches Gesichtsserum ist wirklich wirksam? Öle, Hyaluronsäure und viele andere

Ein Gesichtsserum ist die Schönheit, die in einer eleganten Flasche verschlossen wurde. Das ist die wirksamste Pflegemethode und ein echter „Hautarzt“ – die Effekte bemerken Sie schon nach einer Anwendung. Wie ist ein wirksames Gesichtsserum? Wann sollten Sie nach dem Gesichtsserum greifen? Wissen Sie, dass Sie ein solches Kosmetikprodukt selbst vorbereiten können?

Gesichtsserum – was ist das?

Das Gesichtsserum ist ein einzigartiges Kosmetikprodukt, denn es intensiviert die tägliche Hautpflege. Das ist eines der wirksamsten Pflegeprodukte: Das Gesichtsserum konzentriert sich nämlich auf eine intensive Pflege.

Seine leichte Formel und dünnflüssige Konsistenz erleichtern aktiven Inhaltsstoffen das Einziehen in die tiefsten Hautschichten – das sind die Hautschichten, auf die übliche Cremes nicht wirken. Effekte? Regeneration, Ernährung, Verjüngung und Behandlung von vielen, sogar ernsten Hautproblemen.

Wo liegt das Geheimnis dieses Kosmetikprodukts? Das ist ein Produkt, das hoch konzentrierte, sehr wirksame und aktive Inhaltsstoffe enthält. In einem natürlichen Gesichtsserum befinden sich vor allem pflanzliche Extrakte, natürliche Öle, Vitamine, ätherische Öle und Hydrolate. Es kann in Form einer leichten Creme, eines Öls oder einer Emulsion sein.

Wann sollten Sie nach einem Gesichtsserum greifen?

Manche Personen sind der Meinung, dass das Gesichtsserum ausschließlich für reife, schlaffe Haut mit den Anzeichen der Hautalterung empfohlen wird. Das ist jedoch die Unwahrheit. Heute wissen wir, dass jede Haut ihre Bedürfnisse hat – es lohnt sich, für sie intensiver zu sorgen. Sowohl junge, unreine und fettige Haut sowie trockene, müde, glanzlose, gerötete, reife und extrem trockene Haut, und auch diese, die keine Probleme bereitet – jeder Hauttyp braucht ein gutes Gesichtsserum.

Greifen Sie nach dem Gesichtsserum, wenn Sie einen Eindruck haben, dass der Zustand Ihrer Haut sich verschlechtert, und wenn Sie finden, dass Ihre Haut besser aussehen könnte. Viele Gesichtsseren behandeln sogar ernste Hautprobleme (Entzündungen, Pigmentflecken), besonders dann, wenn sie auf natürlichen, sicheren Inhaltsstoffen basieren.

Vergessen Sie nicht!

Obwohl das Gesichtsserum intensiver als eine Gesichtscreme wirkt – kann das Gesichtsserum die Creme nicht ersetzen. Das Serum stärkt die Haut und intensiviert die Wirkung von anderen Kosmetikprodukten. Beachten Sie diese Informationen und verwenden das Gesichtsserum als ein zusätzliches Element der Pflege – das ist nämlich keine Alternative zur Gesichtscreme.

Natürliches Gesichtsserum

Das ist ein kosmetisches Phänomen. Das natürliche Gesichtsserum hat eine gut entworfene Zusammensetzung, die frei von reizenden, synthetischen Substanzen, Parabenen, Silikonen und Mineralölen ist. Das ist einfach ein perfektes Kosmetikprodukt. In der Regel besteht es aus natürlichen Pflanzenölen, denn sie können die Haut tiefenwirksam regenerieren und sie vor Schäden schützen. Schon ein natürliches Pflanzenöl pflegt die Haut auf die beste Art und Weise und ist eine echte Symphonie der Schönheit. 

Woran erkennen Sie ein gutes Gesichtsserum?

Das Gefühl von Luxus bedeutet nicht nur eine schöne Flasche – das Serum sollte nämlich genauso gut wirken, wie es aussieht. Wie wählen Sie also ein gutes Gesichtsserum?

1. Meiden Sie umstrittene Inhaltsstoffe – überprüfen Sie, ob sich in Ihrem Kosmetikprodukt keine komedogenen Substanzen, Mineralöle, Silikone und anderen, schädlichen Substanzen befinden. Für die Haut sind auch Farbstoffe, künstliche Duftstoffe, kurzkettige Alkohole und andere, stark wirkende Konservierungsstoffe schädlich.

2. Konzentrieren Sie sich auf aktive Inhaltsstoffe des Serums – diese, die die Wirkung des Produkts direkt beeinflussen, sind vor allem Pflanzenöle, ätherische Öle, Hydrolate, pflanzliche Extrakte (Extrakte aus Kräutern und Blüten), Algen, und auch feuchtigkeitsspendende Substanzen (Aloe und Hyaluronsäure). Ein wertvoller Inhaltsstoff ist auch Vitamin C. Wenn Vitamin C zusammen mit Säuren oder Retinol vorkommt, kann es leider unästhetische Verfärbungen hervorrufen – Sie müssen dann zusätzlich nach der Creme mit einem hohen UV-Filter greifen.

3. Passen Sie das Serum an den Hauttyp an – fettige oder unreine Haut mag andere Öle als normale oder empfindliche Haut. Aus diesem Grund sollten Sie immer die Bestimmung des Serums überprüfen, und wenn Sie ein solches Produkt selbst vorbereiten – müssen Sie dann natürliche Öle und pflegende Inhaltsstoffe vernünftig wählen.

4. Überprüfen Sie, wie sich das Serum auf der Haut „verhaltet“ – ein gutes Gesichtsserum sollte schnell einziehen, keine fettige Schicht hinterlassen, nicht klebrig sein und die Haut nicht beschweren.

Wie wird das Gesichtsserum richtig verwendet?

Das Gesichtsserum intensiviert die Pflege und stärkt die Haut. Es zieht zwar in die tiefen Hautschichten ein, aber hinterlässt keine Schutzschicht. Aus diesem Grund wird es in der Regel zusammen mit einer Gesichtscreme verwendet. Das Gesichtsserum erfordert eine okklusive Schicht, denn nur dann kann es auf die Hautschichten gut wirken. Die Creme bewirkt auch, dass die Haut keine wertvollen Inhaltsstoffe, die sich im Serum befinden, verliert.

Das Gesichtsserum sollte auf genau gereinigte und tonisierte Haut aufgetragen werden. Warten Sie einen Moment, bis das Produkt einzieht, und klopfen in die Haut eine gut angepasste Creme ein. Wenn Sie die Seren mit natürlichen Ölen verwenden, müssen Sie dann nicht warten, bis sie einziehen. Tragen Sie die Creme direkt auf das Serum auf, um die Öle zu emulgieren und die fettige Schicht, die die Öle bilden, zu entfernen.

Vergessen Sie nicht!

Hoch konzentrierte, aktive Substanzen, die sich im Gesichtsserum befinden, können schnell verschwinden, was die Wirkung des Produkts schwächt. Um eine solche Situation zu vermeiden, sollten Sie die Haut mit einer okklusiven Schicht schützen – das ist in der Regel eine an den Hauttyp angepasste Creme.

Hausgemachte Kosmetikprodukte: Wie bereiten Sie ein Gesichtsserum vor?

Das einfachste und wertvollste Gesichtsserum bekommen Sie dann, wenn Sie ein paar natürliche Öle vermischen (z.B. Macadamiaöl, Jojobaöl und Avocadoöl sind eine nährende Nachtessenz, die trockene, müde Haut, die der Wirkung von Toxinen ausgesetzt ist, revitalisiert). Ein solches Serum mit natürlichen Ölen können Sie um ätherische Öle bereichern, die intensiv pflegende Eigenschaften haben. Das Lavendelöl fördert nämlich die Elastin- und Kollagenproduktion, wirkt entzündungshemmend und vereinheitlicht das Hautkolorit, lidert Reizungen, macht die Haut elastisch, regeneriert und wirkt verjüngend. Ylang-Ylang-Öl reguliert die Talgproduktion, behandelt Entzündungen und Akne. Für 30 ml Serum brauchen Sie nur ein paar Tropfen ätherisches Öl. Das natürliche, hausgemachte Gesichtsserum kann wirklich eine gute und reiche Zusammensetzung haben. Sie können natürlich mehr als 2-3 Öle wählen. Greifen Sie nach einer ganzen Reihe von pflegenden Inhaltsstoffen von höchster Qualität. Welche Inhaltsstoffe stehen zur Verfügung?

Hausgemachtes Serum - die besten Inhaltsstoffe

Machen Sie das selber – hausgemachte, natürliche Gesichtsseren – Rezepte

Zweiphasiges Rosenserum fürs Gesichts; jeder Hauttyp

  • Rosenwasser – 15 ml
  • Hyaluronsäure 3% in Form eines Gels – 10 ml
  • Jojobaöl – 5 ml
  • Arganöl – 5 ml
  • Sorbit oder Panthenol – 5 ml
  • Vitamin E – 1 ml

Mischen Sie genau alle Inhaltsstoffe und gießen sie in eine Flasche aus schwarzem Glas ein. Vor der Anwendung müssen Sie das Serum gut schütteln, um alle Phasen des Serums genau zu verbinden. Verwenden Sie das Serum immer vor dem Schlafengehen, und bei trockener Haut auch morgens. Es ist ideal für jeden Hauttyp. Das Rosenserum fürs Gesicht ist circa 6-8 Wochen haltbar.

Regenerierendes Gesichtsserum für problematische Haut

  • Hyaluronsäure 1% – 10 ml
  • Zistrosenwasser – 7 ml
  • Panthenol – 5 ml
  • Aloe-vera-Gel – 5 ml
  • Niacin – 1,5, ml
  • Allantoin – 0,5 ml
  • Jojobaöl – 5 ml

Das Serum reduziert die Unvollkommenheiten der Haut, ist ideal für fettige, problematische Gesichtshaut. Dank solchen Substanzen wie Allantoin oder Panthenol lindert es Reizungen, verschafft der Haut Linderung und beruhigt, beugt der Austrocknung vor. Es hellt auch unästhetische Verfärbungen auf. Das Gesichtsserum mit natürlichen Ölen lindert Entzündungen, sorgt für das richtige Feuchtigkeitsniveau der Haut und beugt der Entstehung von Falten vor (natürliche Öle sind eine reiche Quelle von Antioxidantien).

Vermischen Sie genau alle Inhaltsstoffe und gießen sie in eine Flasche aus dunklem Glas ein. Das Serum ist maximal 8 Wochen haltbar. Verwenden Sie es morgens und (oder) abends, bevor Sie eine Gesichtscreme auftragen.

Gesichtsserum mit Ölen und Coenzym Q10

  • Arganöl – 5 ml
  • Mandelöl – 5 ml
  • Coenzym Q10 – circa 3 Tropfen oder 0,1 g (Pulver)
  • Vitamin A – circa 6 Tropfen

Mischen Sie die Öle und geben das Coenzym Q10 zu (wenn Sie die pulverige Form gewählt haben, müssen Sie dann die Öle zunächst erhitzen, um das Coenzym Q10 zu lösen). Geben Sie dann Vitamin A zu. Gießen Sie das Serum in eine Flasche aus dunklem Glas ein. Ein solches Kosmetikprodukt ist circa 2 Monate haltbar. Es ist ideal für die Abendpflege. Wenn Sie jedoch das Serum morgens verwenden wollen, sollten Sie dann zusätzlich nach einer Creme mit UV-Filter greifen, denn das Serum enthält Retinol (Vitamin A). 

Das Coenzyme Q10 ist ein starkes Antioxidationsmittel, das den Zustand der Haut verbessert und kleine Falten reduziert. Vitamin A regeneriert, glättet, strafft und verbessert die Hautstruktur.

Arganöl ist eine der besten Substanzen, die Falten glätten und die Haut revitalisieren. Das Serum wird für die Pflege der Gesichtshaut und der Haut um die Augen herum empfohlen.

Das ist ein natürliches Botox für die Haut, dank dem die Haut strahlend aussieht und mit Feuchtigkeit gut versorgt ist. Es reduziert auch die Falten.

Wie oft sollte das Gesichtsserum verwendet werden?

Alles hängt von den Bedürfnissen Ihrer Haut ab. Die Seren enthalten in der Regel hoch konzentrierte, aktive Substanzen – wenn Sie keine Probleme mit Falten oder Akne haben, sollten Sie dann das Serum zwei- dreimal pro Woche verwenden. Wenn Sie jedoch einen Eindruck haben, dass Ihre Haut eine intensive Pflege braucht, können Sie dann das Serum sogar täglich verwenden.

Das Gesichtsserum sollte abends aufgetragen werden. Die Haut regeneriert sich nämlich intensiv in der Nacht, denn dann verlaufen die wichtigsten Prozesse, die alle Hautschichten revitalisieren. Sie können Ihrer Haut dabei helfen und ihr notwendige Nährstoffe von höchster Qualität liefern – Hyaluronsäure, Vitamine und Öle, die reich an Phytosterinen, Flavonoiden und guten Fettsäuren sind. Das ist eine wirksame, revitalisierende Behandlung. 

Das Gesichtsserum sollten Sie auch morgens verwenden. Am wertvollsten sind diese Gesichtsseren, die reich an Antioxidantien und natürlichen Ölen sind, die die Haut vor Toxinen, UV-Strahlen und Smog schützen.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl