Nanoil
 

Gesichtsreinigung mit natürlichen Ölen. Die 10 wichtigsten Fragen zum Thema OCM

Die Oil Cleansing Method ist eine Methode für perfekte Haut. Die Gesichtsreinigung mit natürlichen Ölen ist ein uraltes Ritual, das sich heutzutage immer größerer Beliebtheit erfreut. Die Oil Cleansing Method ist zwar nicht schwierig, aber nur unter der Bedingung, dass Sie die Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen zum Thema OCM kennen. Überprüfen Sie, warum die Oil Cleansing Method eine konkurrenzlose Methode der Hautpflege ist und was für diese Methode notwendig ist.

1. Was ist die Oil Cleansing Method?

Die Oil Cleansing Method ist eine sehr wirksame und ziemlich untypische Methode der Gesichtsreinigung. Bei der Oil Cleansing Method wird eine Öl-Mischung verwendet, die auf die Gesichtshaut aufgetragen wird. Dank der sanften Massage wird die Haut genau gereinigt. Die Öle entfernen alle Verschmutzungen, Toxine und Kosmetikreste. Sie regulieren auch die Talgproduktion und sorgen für das Gleichgewicht zwischen den Fetten (regenerieren Lipide), entfernen auch überschüssigen Talg, denn „Fett löst Fett“.

2. Warum ist die Oil Cleansing Method besser als andere Methoden der Gesichtsreinigung?

Es stellt sich heraus, dass ein Öl nicht nur das beste, reinigende Präparat ist. Die Gesichtsreinigung mit natürlichen Ölen ist eine Methode, die schädliche Detergenzien eliminiert.

Dank der Oil Cleansing Method ist die Haut verstärkt, denn die Öle regenerieren die Schicht, die aus Lipiden besteht, und beugen dem Wasserverlust vor. Die Öle schaden dem Hydrolipid-Gleichgewicht nicht, im Gegensatz zu den üblichen Gesichtsgels. Traditionelle Gesichtsgels sind für die Haut leider schädlich, denn die Haut muss dann den Hydrolipid-Mantel selbst regenerieren. Detergenzien in den Kosmetikprodukten beeinträchtigen den pH-Wert der Haut und ihr richtiges Funktionieren, stimulieren die Arbeit von Talgdrüsen und reizen.

3. Fettige Haut – sind die Öle und die Oil Cleansing Method gut für sie?

Die Reinigung der fettigen Haut mit natürlichen Ölen ist eine gute Pflegemethode. Obwohl es merkwürdig klingelt, kommt ein Öl mit überschüssigem Talg gut zurecht. Eine solche Methode der Hautpflege reguliert die Arbeit von Talgdrüsen, reinigt, zieht die Poren zusammen und reduziert Pusteln. Es gibt eine Gruppe von Ölen, die vor allem für fettige Haut empfohlen werden, und auch eine solche Gruppe, die sich für die Pflege jedes Hauttyps, auch für fettige Haut, eignet. Überprüfen Sie, welches Öl Sie für Ihre Haut wählen sollten und bereiten eine Öl-Mischung vor, die den Bedürfnissen Ihrer Haut entspricht.

4. Kann die Oil Cleansing Method Akne behandeln?

Ja, aber unter der Bedingung, dass für Ihre Akne eine falsche Pflege und die Anwendung von invasiven, austrocknenden Präparaten und Cremes mit Silikonen verantwortlich sind. Ein gut angepasstes Öl behandelt Akne, verschafft der Haut Linderung, reduziert Narben und Verfärbungen und beugt der Entstehung von Pickeln und Pusteln vor.

Die Oil Cleansing Method hilft leider nicht, wenn für die Akne Hormonstörungen verantworten. Sie sollten sich dann mit dem Arzt beraten.

5. Kann die Oil Cleansing Method den Zustand der fettigen oder unreinen Haut verschlechtern?

Das ist möglich, besonders dann, wenn die Öle schlecht angepasst wurden und Ihrer Haut nicht entsprechen. Ein anderer Grund ist zu heißes oder zu kaltes Wasser, das Sie zur Gesichtsreinigung mit den Ölen verwenden, oder ein rauer Lappen – ein solcher Lappen wischt das Gesicht nicht ab, sondern verteilt Entzündungen auf der gesamten Gesichtshaut.

Viel hängt von der Art von Akne ab. Wenn Sie also für Ihre Haut eine ideale Pflege wählen wollen, sollten Sie sich zuerst mit dem Spezialisten beraten. Der Spezialist gibt Ihnen nämlich notwendige Hinweise bezüglich der Hautpflege.

6. Was ist für die Oil Cleansing Method notwendig?

  • Lappen – die Wahl ist hier sehr wichtig: Der Lappen sollte sanft und saugfähig sein, die Haut nicht reizen und keine Entzündungen hervorrufen. Am populärsten sind die Lappen aus Musselin, die in den Geschäften mit natürlichen Kosmetikprodukten erhältlich sind. Eine gute Lösung sind auch Lappen aus Baumwolle oder Mullwindeln. Wenn Sie zu Hause Baumwolltücher haben, können Sie sie zur Oil Cleansing Method mit Erfolg verwenden.
  • Basisöl – das Basisöl sollte ziemlich leicht und einfach zu entfernen sein und muss dem Hauttyp entsprechen. Für die Oil Cleansing Method werden auch „universelle“ Öle empfohlen, denn sie passen fast zu jedem Hauttyp. Zu dieser Gruppe gehören u.a. Jojobaöl, Arganöl mit Anti-Aging-Eigenschaften, Macadamiaöl und sehr sanftes Mandelöl.
  • Reinigungsöl – der König der Oil Cleansing Method ist natürlich das Rizinusöl, das die Haut sehr gut reinigt. Wenn es jedoch als ein selbständiges Kosmetikprodukt verwendet wird, wirkt es dann nicht so gut: Es hat nämlich austrocknende Eigenschaften und ist schwierig zu entfernen.  
  • Zusätzliches Öl (wahlweise) – zu dieser Gruppe gehören die Öle, die z.B. teuer sind und aus diesem Grund als Basisöle nicht verwendet werden. Solche Öle können zusätzliche, pflegende Eigenschaften haben, z.B. Tamau-Öl ist ein gutes Mittel gegen Akne, und Avocadoöl liefert der Haut Vitamine. Dank diesen Ölen bekommt die Öl-Mischung eine intensive, multifunktionale Wirkung.
  • Behälter oder Schüssel – das ist ein Gefäß, in dem Sie Ihre Öle mischen können.
  • Flasche – gießen Sie in die Flasche Ihre Öl-Mischung ein. Greifen Sie am besten nach einer Flasche aus dunklem Glas, die die Öle vor dem Licht und Ranzigwerden schützt.
  • Messlöffel – er ist notwendig, um das Verhältnis zwischen den Ölen richtig zu messen.

7. Wie sollte die Öl-Mischung für die Oil Cleansing Method aufbewahrt werden?

Verwenden Sie dazu am besten eine Flasche aus dunklem Glas – auf diese Weise werden die Öle vor dem Licht und Ranzigwerden gut geschützt.

8. Ist die Oil Cleansing Method ohne Rizinusöl möglich?

Ja, eine solche Oil Cleansing Method ist natürlich möglich, aber die Wahl eines Öls, das das Rizinusöl ersetzen kann, ist für jede Haut eine individuelle Sache. Sie sollten dann die Eigenschaften der Öle gut kennen und wissen, wie Ihre Haut auf sie reagiert.

Das Rizinusöl ist das populärste Öl für die Oil Cleansing Method, denn es hat die besten, reinigenden Eigenschaften. Das ist möglich, denn sein Aufbau ist dem Aufbau von Keratin ähnlich (das sind Proteine, die das Hauptbaustoff der Haut sind). Das ermöglicht dem Rizinusöl eine tiefenwirksame Reinigung der Haut. Es sollte jedoch mit einem Basisöl gemischt werden, denn das Rizinusöl hat austrocknende Eigenschaften und ist einfach schwierig zu entfernen.

9. Womit (außer Wasser) können die Öle abgespült werden?

Die Oil Cleansing Method, wie jede andere Pflegemethode, kann um andere Produkte bereichert werden – verwenden Sie statt Wasser z.B. einen Kräuteraufguss. Die Extrakte aus Kamille, Schachtelhalm oder Brennnessel pflegen zusätzlich die Haut, liefern ihr notwendige Mineralien, regulieren die Talgproduktion und lindern Reizungen. Wenn Sie unreine Haut haben, können Sie statt Wasser ein Lavendelhydrolat verwenden. Die Pflege bereichern auch Rosenwasser, Hamameliswasser oder Neroliwasser.

Wenn Sie die Gesichtshaut genau reinigen wollen – reinigen Sie das Gesicht am Ende mit Öl und Honig oder nur mit Honig. Tragen Sie Honig auf die Gesichtshaut auf und entfernen ihn ohne Lappen.

Eine andere, gute Methode ist die Gesichtsreinigung mit der Aleppo-Seife. Spülen Sie am Ende der Reinigung den Lappen unter warmem Wasser aus (den Lappen sollten Sie nach jeder Anwendung genau waschen) und spülen das Öl noch einmal, aber diesmal mit der Aleppo-Seife ab. Sie können auf den Lappen überhaupt verzichten und die Haut lediglich mit der Aleppo-Seife waschen – das ist eine gute Lösung für Personen mit unreiner Haut.

10. Wie oft sollte die Oil Cleansing Method ausgeführt werden?

Da die Oil Cleansing Method die traditionelle Gesichtsreinigung ersetzt, sollte sie morgens und abends ausgeführt werden. Nach einiger Zeit und der regelmäßigen Gesichtsreinigung mit den Ölen bemerken Sie sicherlich einen großen Unterschied im Aussehen und Zustand Ihrer Haut.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Meinung über den Beitrag mitzuteilen.


Kommentare: #0


Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wir veröffentlichen ihn sofort nach der Bestätigung des Moderators.
Arganöl
Avocadoöl
Rizinusöl
Jojobaöl
Macadamiaöl
Mandelöl